• Japan News
  • Podcast
  • Kazé Anime Nights
Home News Neuer Rekord: 2017 reisten über 28 Millionen Touristen nach Japan
Anzeige

Neuer Rekord: 2017 reisten über 28 Millionen Touristen nach Japan

Der Tourismusboom in Japan hat für das Jahr 2017 einen neuen Rekord zu verzeichnen. Insgesamt 28,69 Millionen ausländische Besucher reisten im letzten Jahr ins Land der aufgehenden Sonne. Im Vergleich zum Vorjahr entspricht das einer Steigerung von 19,3 Prozent. Das geht aus Angaben des Ministeriums für Tourismus und Infrastruktur hervor.

Die Touristenzahlen steigen und steigen. Japan ist bei Reisenden so beliebt wie nie zuvor. Seit der verheerenden Dreifachkatastrophe in Fukushima, als die Besucherzahlen kurzzeitig drastisch einbrachen, nimmt die Zahl der ausländischen Reisenden Jahr für Jahr kontinuierlich zu. Während 2011 nur 6,22 Millionen Touristen nach Japan reisten, kamen 2016 schon 24.039.700 Menschen.

Besonders die Asiaten reisen verstärkt nach Japan. Mehr als 70 Prozent aller ausländischen Gäste kommen aus China, Südkorea, Taiwan und Hongkong. „2017 ist die Zahl der asiatischen Touristen stark angestiegen“, so Keiichi Ishii, der Minister für Tourismus und Infrastruktur auf einer Pressekonferenz. „Wir müssen größere Anstrengungen unternehmen, um noch mehr Touristen aus anderen Ländern anzulocken.“

Die steigenden Besucherzahlen in Japan können einer Vielzahl von Faktoren zugeordnet werden. Laut Einschätzung von Ishii sind die Rekordzahlen insbesondere der Zunahme an innerasiatischen Billigfliegern und Kreuzfahrtschiffen zu verdanken. Noch nie zuvor war es in Asien so günstig nach Japan zu reisen. Doch auch gelockerte Visabestimmungen für chinesische und russische Reisende haben zum Touristenboom beigetragen.

40 Millionen Gäste bis Olympia 2020

Für Politik und Wirtschaft sind die Zahlen ausländischer Besucher im Vorjahr eine positive Nachricht, denn immerhin hatte sich die japanische Regierung zum Ziel gesetzt, bis zu den Olympischen Spielen 2020 über 40 Millionen Besucher ins Land zu locken. Für Japan ist der Tourismus endgültig zu einem unverzichtbaren Motor für die Wirtschaft des Landes geworden. Nicht nur tragen die steigenden Besucherzahlen zu einem besseren Verhältnis mit anderen asiatischen Staaten bei, auch den von verheerenden Bevölkerungsrückgängen betroffenen ländlichen Regionen und Gemeinden bieten sich durch den Tourismus neue Wachstumschancen an. Angesichts der bevorstehenden Olympischen Spiele und den Paralympics im Jahr 2020 ist abzusehen, dass sich aus dem Tourismusboom ein langanhaltender Trend entwickelt.

Wenn ihr wissen wollt, wohin die meisten Gäste aus Übersee in Japan reisen, dann werft einen Blick auf die 30 beliebtesten Sehenswürdigkeiten Japans aus dem Jahr 2017.

Rolling Sushi - der Japan-Podcast von Sumikai

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Anzeige

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück