Anzeige

Niantic kündigt AR+ für die iOS Version von Pokémon Go an

Nachdem Pokémon Go Mitglieder der dritten Generation in die Welt schickte, wird das Augmented Reality Feature bald ausgebaut. Niantic kündigte AR+ an, eine Erweiterung des AR-Modus, die das Fangen der Pokémon realistischer und interaktiver macht.

Gebraucht wird hierfür mindestens ein iPhone 6s und iOS 11. Durch AR+ werden die Pokémon an einem bestimmten Punkt im Raum fixiert. Das Pokémon wird skaliert, also wenn man sich ihm nähert, wird es auch größer. Zusätzlich erhalten Pokémon ein Bewusstsein, dargestellt mit einer Bewusstseinsanzeige. Sobald diese voll ist, wird man vom Pokémon entdeckt und es läuft davon. Wenn sie dies tun, muss man im nahe gelegenen hohen Gras nach dem geflohenen Pokémon für eine zweite Chance suchen. Schafft ihr es, euch an das Pokémon heranzuschleichen ohne bemerkt zu werden, erhaltet ihr einen Expert Handler Bonus. Dies wirft mehr Erfahrungspunkte und Sternenstaub ab. Wenn es euch allerdings bemerkt, flieht und ihr es nicht mehr wieder findet bekommt ihr gar nichts. Überlegt euch also ganz genau, ob ihr eure Chancen auf ein seltenes Pokémon aufs Spiel setzen wollt oder nicht.

Pokémon Go ist seit Juli 2016 kostenlos für iOS und Android-Geräte erhältlich. Momentan ist AR+ nur für Apple-Geräte angekündigt worden, denn es wurde mit Apples ARKit-Tools entwickelt. Ob Android-Nutzer sich auf diese Funktionen freuen können, ist noch nicht bekannt.

Anzeige

Anzeige

Nachrichten

Japan will Spielsucht vor Casinoeröffnungen bekämpfen

Das japanische Kabinett entschied am Freitag, den Zugang der Kunden in Casinos zu beschränken und Geldautomaten in Wettbetrieben zu untersagen.Die japanische Regierung möchte so...

Toyota, SoftBank und Denso investieren 1 Mrd. USD in Uber

Der größte japanische Autohersteller Toyota, der Autoteilehersteller Denso und der Investmentfonds von SoftBank kündigten an, 1 Milliarde US-Dollar in den Carsharingdienst Uber zu investieren.Toyota...

Auch interessant

Naruto-Themenpark in der Präfektur Hyogo eröffnet

Im November wurde der Naruto und Boruto Themenpark angekündigt, der nun seine Tore für die Besucher geöffnet hat.Der neue Parkabschnitt “NARUTO & BORUTO SHINOBI-ZATO”,...

Masako Wakamiya: Eine der ältesten App-Entwicklerinnen der Welt

Für eine der ältesten App-Entwicklerinnen weltweit erwies es sich langfristig als Vorteil, ein „dokkyo roujin“ zu sein – ein älterer Mensch, der alleine lebt.Im...

Beliebte Artikel

Eiichiro Oda: Stirb für “One Piece”.

Dass Eiichiro Oda durch seinen Hitmanga One Piece sehr beschäftigt ist, war den meisten Lesern bereits bekannt.Er betonte einst, lediglich von 2:00 bis 5:00 Uhr...

Gesehen: Akira (2014)

Im August gab Universum Anime bekannt, dass der Klassiker Akira in einer überarbeiteten Fassung noch 2014 auf den Markt kommen wird, genauer am 31...

Trailer zu “Maestro!”

"Maestro!" basiert auf den gleichnamigen Musik-Manga von Saso Akira und kommt 2015 in die japanischen Kinos. Mit dabei sind Matsuzaka Tori und Sängerin...

Kommentare

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück