Anzeige
HomeNachrichten aus JapanNo-Go-Bereich für Kyushu Vulkan Shinmoedake noch einmal erweitert

No-Go-Bereich für Kyushu Vulkan Shinmoedake noch einmal erweitert

Die Behörden haben am gestrigen Sonntag den No-Go-Bereich um den Shinmoedake in Kyushu noch einmal erweitert. Grund dafür waren die weiter zunehmenden vulkanischen Aktivitäten des Bergs.

Anzeige

Bereits vergangene Woche hob die zuständige Meteorologische Agentur die Warnstufe für den Vulkan auf Level 2 an.

Nun gab die Agentur wieder einmal eine Warnung heraus. Sie erweiterte den Radius auf mindestens 3 km vom Krater des 1,4 Kilometer hohen Vulkans zwischen Kagoshima und Miyazaki.

Erst am Mittwoch brach dieser teilweise aus und spuckt seitdem weiterhin Asche.
Die neueste Warnung wurde aufgrund der bedeutenden Zunahme an vulkanischen Gasen getroffen, die derzeit ausgestoßen werden, so die Agentur.

Anzeige
Anzeige