Anzeige
HomeNachrichten aus JapanNordkorea schießt Rakete offenbar von einem U-Boot ab

Japans Nachbar provoziert weiter

Nordkorea schießt Rakete offenbar von einem U-Boot ab

Laut des südkoreanischen Militärs hat Nordkorea eine Rakete von einem U-Boot aus abgefeuert. Damit provoziert das Land weiterhin und die Befürchtungen steigen, dass das Land in den kommenden Wochen oder Monaten einen Atomtest durchführen könnte.

Anzeige

Nach Angaben des südkoreanischen Generalstabs wurde die Rakete in den Gewässern in der Nähe der östlichen Hafenstadt Sinpo abgeschossen, wo das Land eine große Werft für den Bau von U-Booten hat. Es gibt allerdings keine Informationen darüber, wie weit die Rakete geflogen ist und es ist nicht ganz klar, ob sie von einem U-Boot oder einer Unterwasser-Testplattform abgefeuert wurde.

15. Test in diesem Jahr

Auch das japanische Verteidigungsministerium bestätigte den Abschuss einer Rakete von Nordkorea aus. Die Rakete soll etwa 500 Kilometer bei einer maximalen Höhe von 800 Kilometern geflogen sein. Die nordkoranischen Staatsmedien haben bisher noch nichts über den Test vermeldet.

LESEN SIE AUCH:  Japan und Südkorea stärken gemeinsame Position gegenüber Nordkorea

Sollte der 15. Test in diesem Jahr, von einem U-Boot erfolgt sein, wäre es der erste seit Oktober vergangenen Jahres als das Land eine neue Kurzstreckenrakete, vom einzigen bekannten U-Boot Nordkoreas, das in der Lage ist Raketen abzufeuern, testete.

Erst vor drei Tagen hat das Land ein Projektil abgefeuert, zudem kündigte Staatsführer Kim Jong-un an, das Atomwaffenprogramm seines Landes schnell vorantreiben zu wollen.

Nordkorea will Atommacht sein

Anzeige

Nach Ansicht von Experten unterstreicht das steigende Tempo bei den Raketentests, dass das Land versucht, die USA zu zwingen, es als Atommacht zu akzeptieren und so die Sanktionen aufzuheben.

Zuletzt wurde 2017 ein Atomtest durchgeführt, ein Teil des Testgeländes, das damals zerstört wurde, soll mittlerweile wieder aufgebaut worden sein.

Allerdings sind viele Experten auch der Ansicht, dass Nordkorea noch mehr Zeit bräuchte und seine Technologie erheblich verbessern müsste, um U-Boote zu bauen, die schwer auszumachen sind, um Angriffe durchführen zu können.

Anzeige
Anzeige