Stats

Anzeige
Home News Nur kleiner Teil der Mitarbeiter von FamilyMart nutzt vorzeitige Pensionierung

Nur kleiner Teil der Mitarbeiter von FamilyMart nutzt vorzeitige Pensionierung

Früherer Ruhestand soll finanzielle Mittel zur Bekämpfung vom Arbeitskräftemangel sichern

Die Convenience-Store-Kette FamilyMart gehört zu den Unternehmen, die ihren Mitarbeitern eine vorzeitige Pensionierung anbieten. Ein besonders großes Interesse scheint daran jedoch wohl nicht zu bestehen. Denn gerade mal jeder siebter Mitarbeiter nutzt den frühen Ruhestand.

Wie FamilyMart bekannt gab, sind es um die 14 Prozent aller Angestellten, die eine vorzeitige Pensionierung beanspruchen. Das ist allerdings keine gute Nachricht für die Kette, die eigentlich darauf hofft, dass mehr Mitarbeiter zu der Möglichkeit greifen. Sie wollen mit der verfrühten Rente nämlich eigentlich Geld sparen, dass sie wiederum in den Personalmangel investieren.

Zu viele Mitarbeiter gehen, zu wenig Geld kommt rein

Der Plan von FamilyMart ist es, durch die Einsparung an Gehältern finanzielle Mittel zu bekommen, um die Geschäfte mit schwerem Personalmangel zu unterstützen. 1.025 Angestellte im Alter von 40 oder älter werden am Hauptsitz Ende dieses März das Unternehmen verlassen. Als ursprüngliches Ziel waren jedoch nur 800 Personen geplant.

Mehr zum Thema:  Seven-Eleven muss sich auf die veränderten Bedingungen in Japan einstellen

Über das Vorruhestandsprogramm kann FamilyMart tatsächlich die jährlichen Personalausgaben von etwa 66,7 Millionen Euro einsparen. Insgesamt möchte die Kette um die 97 Millionen Euro einsparen. Bei der großen Summe vergessen sie allerdings nicht die Angestellten. Sie wollen ebenfalls ihr Möglichstes tun, um pensionierten Mitarbeitern bei der Suche nach einem neuen Arbeitsplatz zu unterstützen.

FamilyMart gehört zu vielen Convenience-Store-Ketten in Japan, die versuchen gegen den Personalmangel vorzugehen. Jedoch gelingt es ihnen kaum genügend Mitarbeiter zu finden oder sie zu entlasten. Aus dem Grund fangen viele Läden an nicht mehr 24 Stunden lang offen zu haben.

NHK

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren:

Rolling Sushi - der Japan-Podcast

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here