Stats

Anzeige
Home News Oberschulen in Japan streichen Regel für die Farbe der Unterwäsche der Schüler

Oberschulen in Japan streichen Regel für die Farbe der Unterwäsche der Schüler

Auch andere Regeln griffen in das Privatleben der Schüler ein

Wieder einmal haben japanische Schulen auf Kritik reagieren müssen und mehrere sonderbare Regeln für die Schüler abgeschafft.

In der Präfektur Gifu wurde an einigen Oberschulen festgelegt, welche Farbe die Unterwäsche der Schüler haben muss. Diese Regeln wurde nun abgeschafft, nachdem eine Bürgergruppe sich beschwert und auf die Rechte der Schüler hingewiesen hat.

Schulen haben Regeln für das Leben der Schüler in ihrer Freizeit

Auf diese Regel wurden die Bürgerrechtsgruppen aufmerksam, nachdem sie im Juli vergangenen Jahres die Schulbehörde der Präfektur gebeten hatten, einige Bestimmungen der Oberschulen zu überprüfen.

Mehr zum Thema: 
Japans Schüler und Lehrer haben unterschiedliche Meinungen über Kleider- und Frisurenregeln

Daraufhin wurde festgestellt, dass es eine Regel gab, die die Farbe der Unterwäsche bei Schülern vorschreibt. Außerdem gab es Regeln, dass die Schüler erst die Erlaubnis der Schule einholen mussten, wenn sie verreisen wollten, eine Nacht nicht zu Hause schlafen oder in Vereinen oder bei Versammlungen außerhalb der Schule teilnehmen wollten.

Zwei Monate, nachdem die Regeln bekannt wurden, forderte die Schulbehörde jede Schule in der Präfektur auf, ihre Vorschriften zu überarbeiten und die Regeln zu spezifizieren, auf die die Gruppe hinwies.

Im Mai dieses Jahres wurde anhand von Umfragen zur Schulführung bei den Schulen nach dem Stand der Überarbeitung der Regeln gefragt. Dabei wurde festgestellt, dass die Schulen, die solche absurden Regeln hatten, diese größtenteils abgeschafft haben.

Viele Regeln wurden nicht abgeschafft

Die Bürgerrechtsgruppe begrüßt zwar, dass die Schulen ihre Regeln überarbeiten, weist allerdings darauf hin, dass nicht alle Regen geändert wurden. Die Mitglieder wollen weiterhin Gespräche mit dem Bildungsausschuss führen, bis alle absurden Regeln abgeschafft wurden.

Immer wieder kommen seltsame Regeln, die Schulen für ihre Schüler haben, ans Tageslicht. Besonders die Regel über die Haarfarbe sorgt immer wieder für Kritik, nachdem im Oktober 2017 eine Schülerin in Osaka gezwungen wurde, ihre natürlichen braunen Haare schwarz zu färben oder eine bestimmte Frisur zu tragen.

MA

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren:

Rolling Sushi - der Japan-Podcast

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück