Stats

Anzeige
Home News Öffnung der Grenzen ist eine schwierige Herausforderung für Japan

Nachbarländer fordern Aufhebung des Einreiseverbots

Öffnung der Grenzen ist eine schwierige Herausforderung für Japan

Japan hat sich abgeschottet, um die Ausbreitung der Pandemie zu verhindern, die Grenzen sind für Menschen aus 100 Ländern geschlossen.

Das Land steht nun vor der schwierigen Frage, wann und wie die Einreisebeschränkungen für ausländische Touristen gelockert werden können, um die Wirtschaft, die vom Handel und Tourismus abhängig ist, anzukurbeln.

Japan kann die Grenzen nicht für immer geschlossen halten

Die baldige Wiedereröffnung seiner Grenzen ist eine wichtige Herausforderung für Japan, nachdem die Olympischen Spiele 2020 in Tokyo aufgrund der Coronavirus-Pandemie auf das nächste Jahr verschoben wurden. „Wir können unsere Nation nicht für immer geschlossen halten“, heißt es aus der japanischen Regierung.

Mehr zum Thema:
Japan verlängert Einreiseverbot bis Ende Mai

Kabinettschef Yoshihide Suga am Montag auf einer Pressekonferenz: „Es ist schwer mit Sicherheit Vorhersagen zu treffen“, wann Japan in der Lage sein wird, die Einreisebeschränkungen zu lockern. Die Regierung werde die Entscheidung auf umfassende Weise treffen, basierend auf dem Infektionszustand in jedem Land und anderen Informationen.

Nachbarländern fordern Japan auf Grenzen zu öffnen

Einige Nachbarländer, wie China und Südkorea, fordern Japan auf, die Einreisebeschränkungen zu lockern.

„Es ist notwendig, die Epidemie in Japan einzudämmen, bevor wir die Grenzen wieder öffnen“, sagte Außenminister Toshimitsu Motegi am Freitag auf einer Pressekonferenz. „Wir werden die Angelegenheit prüfen, indem wir Informationen umfassend untersuchen, da einige Länder mit zweiten Wellen der Pandemie konfrontiert sind.“

Motegi wies darauf hin, dass die Regierung bei der Entscheidung über die Länder, für die Japan die Einreisebeschränkungen lockern werde, ihre Beiträge zur Wirtschaft und ihre Grenzkontrollmaßnahmen für Japan berücksichtigen werde.

Japan könnte von China und Südkorea Lehren aus der Wiederöffnung der Grenzen ziehen und gleichzeitig infizierte Menschen aus Übersee blockieren, sagten Beobachter.

Die beiden asiatischen Nachbarn haben damit begonnen, Personen mit Bescheinigungen über negative Ergebnisse bei Coronavirus-Tests die Einreise zu gestatten, wenn sie bei neuen Tests negativ getestet wurden.

TJT

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren:

1 Kommentar

  1. Das Problem dabei ist, das man in den Flieger eingestiegen ist und negativ getestet wurde hoch erfreut in das Urlaubsland Land fliegt und im Urlaubsland vor der Einreise positiv getestet werden kann, weil z.b. Ein anderes testverfahren, oder Version benutzt wird. Oder die Infizierung, war beim Abflug noch nicht tastbar.
    Was nun ?

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige