Anzeige
HomeNachrichten aus JapanOkinawa kämpft mit einem Mangel an Mietwagen

Neue Probleme für die Tourismusbranche

Okinawa kämpft mit einem Mangel an Mietwagen

Viele Menschen in Japan reisen wieder und Okinawa steht bei vielen ganz oben auf der Liste der Reiseziele. Nach mehreren Jahren sind die Hoffnungen der Branche groß, es gibt allerdings ein Problem, denn es mangelt an Mietwagen.

Anzeige

Der Mangel ist darauf zurückzuführen, dass die Autovermietungen einen Teil ihrer Flotte verkauft haben, da die Zahl der Besucher in den letzten zwei Jahre immer weniger wurde.

Zahl der Touristen in Okinawa steigt wieder sprunghaft an

Nun steigt die Anzahl der Touristen in Okinawa allerdings sprunghaft an, was zu Problemen führt. Die Okinawa Rent-A-Car Association, der 42 Unternehmen angehören, gab an, dass man im Juli 2019, also vor der Pandemie, über 28.000 Autos verfügte, im Juni dieses Jahres waren es allerdings nur noch 16.700.

LESEN SIE AUCH:  Aufschwung der japanischen Lebensmittelexporte lässt langsam nach

Der Verband sagte, dass die Autovermieter die Anzahl der Fahrzeuge in ihren Flotten reduziert haben, um die Kosten zu senken.

Shiyoshi Yokota, leitender Direktor des Verbandes, sagte, dass es normalerweise schwierig ist, während der Bon-Ferienzeit Mitte August ein Auto zu buchen, aber das gilt in diesem Jahr für den gesamten Monat.

Anzeige

Zwar möchten die Autovermietungen neue Autos anschaffen, allerdings gibt es da ein Problem, denn die Produktion bei den Herstellern ist wegen des Halbleitermangels gedrosselt worden.

Busservice soll helfen

Auch auf öffentliche Verkehrsmittel zurückzugreifen, ist ein Problem, denn in Okinawa gibt es viele Sehenswürdigkeiten, die nur schwer mit Bus oder der Bahn zu erreichen sind.

Um gegenzusteuern, bieten immer mehr Städte extra Bustouren an, damit die Touristen mobil sind. Allerdings ist der Service stark eingeschränkt. So bietet die Stadt Motobu fünf Busse an, die am Ocean Expo Park und an größeren Hotels halten. Der Service ist bis Ende September verfügbar.

Die Präfektur Okinawa hat am 26. Juli die Website „Okinawa Norimono Tabi“ gestartet, die Informationen über Busse und das Einschienenbahnsystem vom Flughafen Naha zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten bietet.

Anzeige
Anzeige