• News
Home News Okinawas Bürgermeister reichen Beschwerde über F-15-Kampfflugzeugabsturz ein
Anzeige

Okinawas Bürgermeister reichen Beschwerde über F-15-Kampfflugzeugabsturz ein

Japan – die Bürgermeister aus mehreren Städten der Präfektur Okinawa fanden sich am Dienstag im Regionalbüro des japanischen Verteidigungsministeriums ein und überreichten dem Kopf des Ministeriums, Koichiro Nakajima, einen Protestbrief.

Die Bürgermeister äußerten in ihrem Protestbrief ernsthafte Sicherheitsbedenken, nachdem ein F15-Kampfflugzeug am Montag 80 Kilometer südlich von Naha City ins Meer gestürzt war. Bei diesem Unfall soll sich der Pilot ein Bein gebrochen haben. Erst im Februar verlor ein anderer F-15-Kampfjet ein Teil.

Aus diesem Grunde protestierten die Bürgermeister der Städte Okinawa City, Kadena City und Chatan. Sie forderten den Kopf des Regionalbüros des japanischen Verteidigungsministeriums auf, die Unfälle nicht zu ignorieren. Beide F-15-Kampfjets waren auf der US-Air Base Kadena auf der Insel stationiert. Laut den Bürgermeistern können die Unfälle tragische Folgen für die Bewohner haben.

Die drei Bürgermeister forderten das Büro auf, die US-Streitkräfte anzuhalten, die Flüge der F-15-Kampfjetzs zu stoppen, bis die Ursache der Unfälle geklärt ist. Der Kopf des Regionalbüros des japanischen Verteidigungsministeriums versprach, die Bedenken auszuräumen.

Quelle NHK

Unser Podcast

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Anzeige

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück