Anzeige
HomeNewsOlympische Spiele in Tokyo finden mit Zuschauern statt

10.000 Menschen pro Veranstaltungsort

Olympische Spiele in Tokyo finden mit Zuschauern statt

Lange wurde gerungen, nun steht es fest: Die Olympischen Spiele in Tokyo werden mit Zuschauern stattfinden.

Die Organisatoren der Spiele einigten sich am Montag darauf, dass bis zu 10.000 Zuschauer an den Austragungsorten zugelassen werden. Voraussetzung ist, dass die Anzahl der Zuschauer nicht 50 Prozent der Kapazität eines Austragungsortes überschreitet.

Lotterie soll entscheiden, wer bei den Olympischen Spielen live dabei sein darf

Japans Premierminister Yoshihide Suga sagte allerdings kurz vorher, dass die Olympischen Spiele ohne Zuschauer stattfinden werden, sollte sich die Pandemiesituation in Japan wieder verschlimmern und ein weiterer Ausnahmezustand ausgerufen werden.

LESEN SIE AUCH:  Keine kostenlosen Kondome im Olympischen Dorf

Da mittlerweile fest 4,48 Millionen Tickets für die Spiele verkauft wurden, kündigte das Organisationskomitee an, dass eine neue Lotterie stattfinden wird, um zu bestimmen, wer live bei den Wettkämpfen dabei sein darf.

Die Anzahl der Tickets wird auf etwa 2,72 Millionen reduziert werden, was dazu führt, dass die Einnahmen durch die Ticketverkäufe auf weniger als die Hälfte der geschätzten 90 Milliarden Yen fallen werden.

Mehrheit der Japaner für Spiele ohne Zuschauer

Dass nun doch Zuschauer zu den Olympischen Spielen zugelassen werden, dürfte bei vielen Menschen in Japan nicht so gut ankommen. Wie eine aktuelle Umfrage von Kyodo zeigt, sind 86 Prozent der Japaner der Meinung, dass die Spiele lieber ohne Publikum stattfinden sollten.

Im Vorfeld wurden Japans Premierminister, das Organisationskomitee und das IOC nicht müde zu garantieren, dass die Spiele zu keiner erneuten Ausbreitung des Coronavirus führen würde.

Da in Tokyo der Ausnahmezustand endete, wurde der „Quasi-Ausnahmezustand“ verhängt, um einen erneuten Anstieg der Infektionen direkt nach der Maßnahme zu verhindern.

Gesundheitsexperten argumentieren allerdings, dass es sehr gefährlich wäre die Olympischen Spielen jetzt mit Zuschauern abzuhalten, da es unwahrscheinlich ist, dass es dadurch nicht zu Neuinfektionen kommen wird.

Nach den vom Organisationskomitee entworfenen Richtlinien wird den Zuschauern empfohlen, in den Spielstätten immer Masken zu tragen und ohne Zwischenstopps direkt zu den Spielstätten zu fahren, um die Bewegung der Menschen einzuschränken und so das Risiko der Verbreitung des Virus zu verringern.

Außerdem ist es ihnen untersagt, mit lauter Stimme zu sprechen oder zu schreien.

Anzeige
Anzeige

Weitere Themen