Anzeige
HomeNachrichten aus JapanOne Piece Kampange für Kumamoto Präfektur gestartet

One Piece Kampange für Kumamoto Präfektur gestartet

Am 24. Oktober kündigte das Weekly Shonen Jump Magazin an, dass man mit einer One Piece Kampagne versuchen möchte, Geld für die im April von zwei schweren Erdbeben getroffene Präfektur Kumamoto zu sammeln.

Anzeige

Für die Sammelaktion wurde bereits ein Zug, der mit One Piece Charakteren bemalt wurde, auf die Reise geschickt. Der Zug fährt seit dem 29. Oktober von Hitoyoshi nach Yumomae. Ein zweiter Zug fährt ab dem 27. November zwischen Minami Aso und Takamori. In den Zügen gibt es unter anderen Ansagen, die von dem Cast des Anime eingesprochen wurden und auch die Fahrkarten sind im speziellen Design, das Fans der Serie in die Region locken soll.

Außerdem wurde angekündigt, dass diejenigen, die mehr als 10.000 Yen für die Restaurierung der Burg Kumamoto spenden, spezielles One Pieces Merchandise bekomme werden. Auch für Spender, die mehr als 10.000 Yen der Stadt Mashiki spenden, bekommen besonderes One Piece Merchandise.

Daneben wird es eine Takamori und Yunomae Stempel Rally geben. Während der Rally müssen bestimmte Orte besucht werden, dabei muss man Stempel sammeln, die gegen Aufkleber eingetauscht werden können. Diese Aufkleber kann man gegen One Piece Goodies eingetauscht werden, darunter Artworks, Figuren und Skripte.

Anzeige

Und ab Dezember wird es spezielle One Piece Merchandise zu kaufen geben.

One Piece Figuren
One Piece Figuren
One Piece Figuren
One Piece Figuren

One Piece Schöpfer Eiichiro Oda ist in der Stadt Kumamon aufgewachsen und teilte im April sein Mitgefühl für die Region mit. Die Kabuki Gruppe, die das One Piece Kabuki aufführt, sammelte für die Region. Bereits im Juli gab es eine Charity Aktion zusammen mit Attack on Titan und X Japan Schlagzeuger Yoshiki spendete 10 Milliarden Yen für die Region.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neuste Artikel