Anzeige
HomeNachrichten aus JapanOsaka und Tokyo erhalten Geldautomaten für virtuelle Währung

Bitcoin-Automaten sind zum ersten Mal seit dem Kryptowährungswinter 2018 nach Japan zurückgekehrt

Osaka und Tokyo erhalten Geldautomaten für virtuelle Währung

In Japan wird immer mehr aufs digitale Bezahlen gesetzt. In Tokyo in Osaka wurden jetzt virtuelle Geldautomaten aufgestellt, die das Abheben von Bargeld vereinfachen sollen.

Anzeige

Seit dem 2. August ist es in Osaka möglich, über einen neuen automatischen Währungsumtauschdienst von Gaia virtuelle Währung in japanischen Yen umzuwandeln und abzuheben. Normalerweise dauert so ein Prozess mehrere Tage. Die sogenannten BTMs von Gaia zahlen aber sofort Geld aus, wenn Nutzer per Handy ihre virtuellen Währungsbestände an die Automaten senden.

Automaten besitzen ein Tageslimit

Das Unternehmen hat bisher zwei BTMs aufgestellt, einen in Osaka und einen in Tokyo. Es können vier virtuelle Währungen gewechselt werden, darunter Bitcoins und Ethereums. Pro Transaktion lassen sich nur 100.000 Yen (ca. 730 Euro) in 1.000 Yen (ca. 7,31 Euro) Einheiten abheben. Das Tageslimit liegt hingegen bei 300.000 Yen (ca. 2.191 Euro). Um die Automaten nutzen zu können, benötigt es einer speziellen Karte, die man durch eine Vorregistrierung erhält.

LESEN SIE AUCH:  Japan orientiert sich beim digitalen Yen an Schweden

Es ist das erste Mal, dass BTMs von einem staatlich registrierten virtuellen Wechseldienst aufgestellt werden. Besonders großen Wert hat Gaia auf die Sicherheitsmaßnahmen gelegt, um unter anderem Geldwäsche zu verhindern.

Weitere Geldautomaten sind bereits geplant

So gibt es eine strenge Überprüfung der Identität zum Zeitpunkt der Registrierung, Überwachungskameras und eine Risikobewertung des Nutzungsstatus. Man will dabei auch Betrug und Diebstähle verhindern, die online immer wieder vorkommen.

Anzeige

Gaia plant, in diesem Jahr 50 Geldautomaten aufzustellen und will innerhalb der nächsten drei Jahre auf 130 BTMs aufstocken. Präsident Motohiro Ogura erklärte: „BTMs bieten ein Gefühl der Sicherheit, weil sie sofort Geld wechseln können. Virtuelle Währungen ziehen in der Regel nur für Investitionen Aufmerksamkeit auf sich, haben aber auch Potenzial als Abrechnungswährung“. Er möchte deswegen den Nutzerkreis erweitern.

Anzeige
Anzeige