Stats

Anzeige
Home News Politik 64 Prozent der Japaner lehnen Plan der Regierung ab, das Rentenalter bei...

Viele halten Abe für nicht vertrauenswürdig

64 Prozent der Japaner lehnen Plan der Regierung ab, das Rentenalter bei Staatsanwälten anzuheben

Eine aktuelle Umfrage des Asahi Shimbun zeigt, dass die Mehrheit der Japaner gegen den Plan der japanischen Regierung ist, das Rentenalter von Staatsanwälten nach eigenem Ermessen anzuheben.

64 Prozent der Menschen gaben bei der telefonischen Umfrage an, dass sie dagegen sind. Nur 15 Prozent der Befragten gaben an, dass sie dem Plan zustimmen.

Viele Unterstützer der Regierung sind dagegen, das Rentenalter von ausgewählten Staatsanwälten anzuheben

Die Umfrage zeigt, dass fast die Hälfte der Unterstützer der japanischen Regierung gegen diesen Plan ist.

Von den Befragten, die die Regierung von Premierminister Shinzo Abe unterstützen, sprachen sich 48 Prozent gegen den Plan aus.

Mehr zum Thema:
Viel Protest gegen Abes Plan, die Amtszeit von Staatsanwälten zu verlängern

Die Ablehnung für die japanische Regierung lag in der Umfrage bei 47 Prozent, bei einer Umfrage im April lag sie bei 41.

Die Zustimmungsrate für die japanische Regierung fiel auf 33 Prozent, der zweitniedrigste Wert für den japanischen Premierminister in seiner Amtszeit.

Ursprünglich wollte die japanische Regierung den Gesetzesentwurf bis zum Ende der laufenden Legislaturperiode in Kraft setzen, aber der Plan hatte großen Protest hervorgerufen, insbesondere bei Twitter.

Mehrheit hält Abe für nicht vertrauenswürdig

Kritiker äußerten die Befürchtung, dass das Gesetz zu einer politischen Einmischung in die Angelegenheiten der Staatsanwälte führen könnte, wenn die Regierung bestimmt, welche Staatsanwälte im Amt bleiben dürfen und welche nicht.

Zwar sagte Abe bei einer Sitzung im Landtag, dass dies keine Option sein und nicht vorkommen wird, aber nur 16 Prozent der Befragten gaben in der aktuellen Umfrage an, dass sie ihm trauen würden. 68 Prozent sagten, dass Abe in diesem Punkt nicht vertrauenswürdig ist.

AS

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige