Stats

Anzeige
Home News Politik Frauen verdienen im Durschnitt 25,6 Prozent weniger als Männer in Japan

Lohnunterschied leicht gesunken

Frauen verdienen im Durschnitt 25,6 Prozent weniger als Männer in Japan

Laut einer Umfrage des Arbeitsministeriums verdienten Frauen in Japan monatlich 25,6 Prozent weniger als ihre männlichen Kollegen.

Zwar schrumpfte der Unterschied um 0,1 Prozent gegenüber dem Vorjahr, allerdings ist das Ungleichgewicht immer noch groß, so die Ergebnisse der am 31. März veröffentlichten Basiserhebung zur Lohnstruktur in Japan.

Mehr Männer als Frauen in Führungspositionen

Die Ergebnisse führen das niedrigere Durchschnittsgehalt bei Frauen darauf zurück, dass mehr Männer in Führungspositionen, wie Abteilungsleiter oder Sektionsleiter, besetzten.

LESEN SIE AUCH:  Japan ist erneut international bei der Gleichberechtigung der Geschlechter das Schlusslicht

Das durchschnittliche Monatsgehalt neuer Universitätsabsolventen betrug 2020 in Japan 227.200 Yen für männliche Arbeitnehmer und 224.600 Yen für weibliche Arbeitnehmer. Für neue Hochschulabsolventen lag das durchschnittliche Monatsgehalt bei 179.500 Yen für Männer und 174.600 Yen für Frauen.

Gehalt insgesamt in Japan leicht gestiegen

Insgesamt verdienten Vollzeitbeschäftigte 307.700 Yen pro Monat, was einem Anstieg von 0,6 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht, so die Daten.

Die Umfrage erfasst Personen, die im Juni eines jeden Jahres mindestens 18 Tage gearbeitet haben.

Im Jahr 2020 wurden mehr Arbeitnehmer als üblich von der Umfrage ausgeschlossen, da die Pandemie zu Arbeitsunterbrechungen führte. Auch die Erhebungsmethode wurde teilweise geändert.

Anzeige
Anzeige