Anzeige
HomeNachrichten aus JapanPolitikFumio Kishida bekommt mehr Rückhalt in der LDP

Wahl wieder völlig offen

Fumio Kishida bekommt mehr Rückhalt in der LDP

Jiji: Fumio Kishida, der für den Vorsitz der LDP kandidiert, bekommt mehr Rückhalt aus der Partei und liegt nun vor Taro Kono. Die Kandidaten Seoko Nota liegt abgeschlagen auf Platz 4.

Anzeige

Laut der Umfrage liegt Taro Kono auf Platz 2 direkt hinter Kishida, dicht gefolgt von Sanae Takaichi. Seiko Noda hat kaum Rückhalt in der Partei.

Kishida sichert sich Stimmen aus mehreren großen Fraktionen

LDP-Abgeordnete und einfache Parteimitglieder werden am Mittwoch an der ersten Runde der LDP-Präsidentschaftswahlen teilnehmen. Es wird erwartet, dass keiner der vier Kandidaten eine Mehrheit erhält, sodass es wahrscheinlich zu einer Stichwahl zwischen den beiden Spitzenkandidaten kommen wird.

LESEN SIE AUCH:  Das Erbe der Abenomics muss neu bewertet werden

Da rund 15 Prozent der Parteimitglieder noch nicht entschieden haben, wen sie wählen werden, ist die Wahl des Nachfolgers von Ministerpräsident Yoshihide Suga noch nicht entschieden.

Kishida konnte sich die Unterstützung einiger den mächtigen Parteifunktionären sichern, darunter auch die der größten LDP-Fraktion, die von Hiroyuki Hosoda angeführt wird.

Anzeige

Auch die 53-köpfige Fraktion von Finanzminister Taro Aso und die 51-köpfige Fraktion, die zuvor von dem Anfang des Monats verstorbenen Wataru Takeshita geführt wurde, hat Kishida mittlerweile hinter sich.

Zudem wird er auch von Mitgliedern unterstützt, die Sitze im Oberhaus haben.

Der Anteil der LDP-Abgeordneten, die sich für Kishida aussprechen, ist der Umfrage zufolge auf über 30 Prozent gestiegen, 5 Prozent mehr als vergangene Woche.

Kono lag vor einer Woche noch vor seinem Konkurrenten, er hat es nun allerdings schwer, weiteren Rückhalt in der LDP zu gewinnen, da der Anteil der Abgeordneten, die ihn unterstützen, bei unter 30 Prozent liegt.

Seiko Noda abgeschlagen auf Platz 4

Anzeige

Der Anteil der LDP-Abgeordneten, die Takaichi unterstützen, liegt bei etwas über 20 Prozent.

Die Politikerin hat sich die Unterstützung von mehr als 50 Prozent der Mitglieder der Hosoda-Fraktion gesichert, einer Gruppe, die stark vom ehemaligen Premierminister Shinzo Abe beeinflusst wird, der sie im Rennen unterstützt hat.

Noda kämpft um eine breitere Unterstützung, nachdem es ihr gelungen ist, die Empfehlungen von 20 LDP-Abgeordneten zu erhalten, das Minimum, das für eine Kandidatur im Rennen um die Führung erforderlich ist.

Unter den 382 Stimmen, die den einfachen Parteimitgliedern und -anhängern zugeteilt wurden, liegt Kono vorn, gefolgt von Kishida und Takaichi.

Anzeige
Anzeige