Anzeige
HomeNachrichten aus JapanPolitikHaushaltsanträge für das Jahr 2022 erreichen in Japan Rekordwert

Zum ersten Mal über 110 Billionen Yen

Haushaltsanträge für das Jahr 2022 erreichen in Japan Rekordwert

JIJI: Die Haushaltsanträge von Ministerien und Behörden in Japan werden für das Haushaltsjahr 2022 voraussichtlich zum ersten Mal mehr als 110 Billionen Yen (ca. 848,7 Milliarden Yen) betragen.

Anzeige

Die Anträge für das im April beginnende neue Haushaltsjahr müssen bis Dienstag eingereicht und werden zum vierten Mal in Folge einen Rekordwert erreichen, da die Ausgaben wegen der Pandemie immer weiter steigen.

Hohe Haushaltsanträge werden Haushaltslage Japans weiter verschlechtern

Nach der Bewertung der Haushaltsanträge wird das Finanzministerium im Dezember einen ersten Entwurf für den Staatshaushalt erstellen.

Zinszahlungen und andere Schuldendienstkosten werden im neuen Haushalt um 27,3 Prozent auf den Rekordwert von 30,24 Billionen Yen ansteigen, so Beobachter unter Berufung auf die Schätzung des Ministeriums.

LESEN SIE AUCH:  Japans BIP wächst im 2. Quartal um 1,3 Prozent

Die japanische Regierung hat in großem Umfang Staatsanleihen ausgegeben, um die Mittel für die Bekämpfung des Coronavirus zu sichern und die chronischen Steuerausfälle auszugleichen.

Anzeige

Japan hat bereits die schlechteste Haushaltslage unter den großen Volkswirtschaften, die Verschuldung betrug im März über 1.200 Billionen Yen, weit über 200 Prozent des Bruttoinlandsproduktes.

Da die Bevölkerung des Landes immer älter wird, werden die Gesundheits- und Rentenkosten 2022 um schätzungsweise 660 Milliarden Yen, auf 35,84 Billionen Yen (ca. 276 Milliarden Euro), ansteigen.

Diese Ausgaben haben in den letzten Jahren etwa ein Drittel des Haushalts ausgemacht.

Erneut hoher Verteidigungshaushalt

Das Verteidigungsministerium will 5,48 Billionen Yen (ca. 42 Milliarden Euro) beantragen, was einen neuen Rekord aufstellen wird. Mit dem höheren Verteidigungshaushalt will Japan seine Präsenz rund um die südwestliche Insel starken, die von China beansprucht werden. Außerdem sollen auch Technologien entwickelt werden, wie Flugzeuge, die künstliche Intelligenz nutzen.

Anzeige

Für die Unterstützung regionaler Gebiete, die mit der Pandemie zu kämpfen haben, wird das Ministerium für innere Angelegenheiten und Kommunikation 15,86 Billionen Yen (ca. 122 Milliarden Euro) beantragen.

Anzeige
Anzeige