Anzeige
HomeNachrichten aus JapanPolitikJapan bereitet Lockerung der Einreisebeschränkungen vor

Anhebung der täglichen Obergrenze für Einreisende

Japan bereitet Lockerung der Einreisebeschränkungen vor

Die japanische Regierung bereitet sich auf eine Lockerung der Einreisebeschränkungen vor. Zunächst ist es geplant, dass ab März wieder 5.000 Menschen pro Tag einreisen dürfen.

Anzeige

Gelockert werden sollen die Beschränkungen zunächst für Geschäftsreisende und Studierende. Neben der Anhebung der Obergrenze wird auch eine Verkürzung der Quarantänezeit nach der Einreise in Betracht gezogen.

Lockerung ist grundsätzlich möglich

Der stellvertretende Kabinettschef Seiji Kihara sagte in einer TV-Sendung am Sonntag, dass es möglich sei, die Obergrenze für einreisende Menschen auf 5.000 pro Tag zu erhöhen. Für eine Lockerung der Einreisebestimmungen will er einen soliden Rahmen in Betracht ziehen, so Kihara weiter.

LESEN SIE AUCH:  Nachgefragt: Japans Einreiseverbot und die Auswirkungen auf Betroffene

Auf einer Pressekonferenz am Montag erklärte Kabinettschef Hirokazu Matsuno: „Da wir die strengsten Grenzmaßnahmen unter den G7-Ländern haben, konnten wir uns auf einen Anstieg der inländischen Omikron-Fälle vorbereiten. Wir sind uns bewusst, dass es verschiedene Anfragen gibt und wir prüfen das Thema im Hinblick auf eine Lockerung der Maßnahmen.“

Anzeige

Auch Japans Premierminister Fumio Kishida stellte letzte Woche die Lockerung der Beschränkungen in Aussicht.

Einreisebeschränkungen werden immer schärfer kritisiert

Japan hatte im November vergangenen Jahres ein Einreiseverbot aus dem Ausland verhängt und im Dezember die Zahl der Menschen, die aus dem Ausland einreisen dürfen, auf 3.500 pro Tag beschränkt.

Zwar gab es kleine Ausnahmeregelungen, aber die Einreise wurde den meisten Ausländern verwehrt. Das Verbot wird mittlerweile immer schärfer kritisiert, auch aus Reihen der Wirtschaft. Selbst in den Reihen der Regierungsparteien wird die Forderung nach einer Lockerung der Beschränkungen immer lauter.

Anzeige
Anzeige