Anzeige
HomeNachrichten aus JapanPolitikJapan muss seine Wirtschaft gegen neue Herausforderungen stärken

Klimawandel eine große Herausforderung

Japan muss seine Wirtschaft gegen neue Herausforderungen stärken

Im neuen Weißbuch der japanischen Regierung heißt es, dass das Land eine widerstandsfähige Wirtschaft benötige, um neue Herausforderungen zu bewältigen.

Anzeige

Der Bericht schlägt vor, nach neuen Wegen für die Bewältigung der Pandemie zu suchen und gleichzeitig die Wirtschaftsaktivitäten zu fördern und eine Reform zur Verbesserung des Unternehmensumfelds durchzuführen.

Japan konzentriert sich nicht genug auf die Wirtschaft

Japan kämpft immer noch damit, das Coronavirus einzudämmen, was dazu führt, dass sich nicht genug auf die Wirtschaft und die Beseitigung der Auswirkungen der Pandemie konzentriert werden kann.

LESEN SIE AUCH:  Japans Regierung hält an seiner Einschätzung der Wirtschaft fest

Laut des Berichts sei es daher umso wichtiger, eine flexible wirtschaftliche Basis aufzubauen, um auf Unterberechnungen der Lieferketten und den Klimawandel reagieren zu  können.

In einer Zeit, in der sich die heimische Wirtschaft in einer Erholungsphase befindet, deren Tempo jedoch mäßig ist, müsse das Land dem Weißbuch über Wirtschaft und Finanzen für das Haushaltsjahr 2021 zufolge drei dringende Probleme angehen: Ein Gleichgewicht zwischen Corona-Maßnahmen und wirtschaftlicher Wiederbelebung, die Stärkung der Lieferketten und die Förderung der Unternehmensumstrukturierung und der Liquidität des Arbeitsmarktes.

Anzeige

Was die Unterbrechung der Versorgungskette betrifft, so sind neue Maßnahmen erforderlich, um Engpässe bei wichtigen Produkten wie Halbleitern und Autoteilen zu beseitigen, die beide von der Pandemie betroffen waren.

Klimaziele sind ein großer Schritt in Richtung notwendiger Reformen

Der Bericht nennt das Versprechen von Premierminister Yoshihide Suga, Japan bis 2050 Co2-neutral zu machen, und die Einrichtung der Digitalagentur einen großen ersten Schritt in Richtung Reformen, der die Unternehmen zu Investitionen in die Digitalisierung und Dekarbonisierung veranlasst hat.

Der Bericht erscheint vor der für Mittwoch angesetzten Wahl des neuen Vorsitzenden der regierenden Liberaldemokratischen Partei, der Sugas Nachfolge antreten soll.

Alle vier Kandidaten der LDP wollen ein Konjunkturpaket schnüren, um die von der Pandemie getroffene Wirtschaft des Landes weiter zu stützen.

Anzeige
Anzeige