Anzeige
HomeNachrichten aus JapanPolitikJapan und Deutschland bekräftigen Sicherheitskooperation

Zusammenarbeit für einen stabilen indopazifischen Raum

Japan und Deutschland bekräftigen Sicherheitskooperation

Japan und Deutschland begannen am Dienstag einen Zwei-plus-Zwei-Dialog zwischen den beiden Ländern um ihre sicherheitspolitische Zusammenarbeit zu bekräftigen.

Anzeige

Beide Länder verstärken im Moment ihre Bemühungen um Frieden und Stabilität im indopazifischen Raum, um der zunehmenden Aggressivität Chinas etwas entgegenzuwirken.

Deutschland und Japan werden auch über Nordkorea sprechen

Der japanische Außenminister Toshimitsu Motegi und Verteidigungsminister Nobuo Kishi sowie ihre deutschen Amtskollegen Heiko Maas und Annegret Kramp-Karrenbauer werden an einem virtuellen Austausch teilnehmen, um sich über Angelegenheiten im Zusammenhang mit dem Süd- und Ostchinesischen Meer auszutauschen, wo Peking seine territorialen Ansprüche verstärkt hat.

LESEN SIE AUCH:  USA unterstützen Japan in Territorialstreitigkeiten

Es wird erwartet, dass sie auch über Nordkorea sprechen werden, das im vergangenen Monat nach einer Pause von fast einem Jahr ballistische Raketen abgefeuert hat.

Anzeige

Deutschland, das im vergangenen September umfassende Leitlinien für die indopazifische Politik festgelegt hat, will ein aktiver Akteur in der Region sein.

Abkommen im März um die Zusammenarbeit beider Länder zu stärken

Im März unterzeichneten beide Länder ein Abkommen, das den Austausch von Verschlusssachen erleichtern soll, um die Zusammenarbeit im Verteidigungsbereich zu stärken.

Japan hat das verstärkte Engagement Deutschlands in Asien und den Plan, in diesem Jahr eine Fregatte in die indopazifische Region zu entsenden, begrüßt.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neuste Artikel