Anzeige
HomeNachrichten aus JapanPolitikJapan unterstützt Nepal mit finanziellem Hilfspaket

Japan unterstützt Nepal mit finanziellem Hilfspaket

Nach wie vor kämpft Nepal mit der Armut und dem Hunger. Aufgrund der anhaltenden Nahrungsmittelknappheit wand sich die Regierung an Japan. Die japanische Regierung stimmte einem finanziellen Hilfspakt zu, das dem Land helfen soll.

Anzeige

Um die 2.639.145 Euro gehen an das Land. Mit dem Geld will Nepal wiederum japanischen Reis für mindestens 100.000 Menschen kaufen, die Hunger leiden. Weiterhin versucht Nepal mit ausländischen Mitteln eine funktionierende Wirtschaft aufzubauen. Das verheerende Erdbeben vor drei Jahren zerstörte viel und schädigte die Landwirtschaft deutlich. Nur langsam schafft es die Wirtschaft, sich von der Katastrophe zu erholen.

Es ist gut möglich, dass Japan dem Land in der Zukunft erneut hilft. Japans Außenminister Taro Kono gab bei einer Pressekonferenz an, dass Tokyo gerne weiterhin mit Nepal zusammenarbeiten will. Er ist zuversichtlich, was die Zukunft des Landes angeht, was vor allem an den erfolgreichen Wahlen letzten Jahres liegt. Nepal hatte in der Vergangenheit ebenfalls Probleme in der Politik und versucht diese nun aufzuarbeiten.

Der nepalesische Außenminister Pradeep Kumar Gyawali äußerte sich gleichermaßen zu dem Abkommen. Er freut sich über die Unterstützung und strebt mit Japan eine tiefere Partnerschaft an. Er plant weitere Investitionen und hofft, Unterstützung bei fortschrittlicher, innovativer Technologie zu bekommen. Neue Technologien und die Ausbildung von Fachkräften könnten dem Land dabei helfen, eine anständige Wirtschaft  aufzubauen.

Quelle: NHK

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige