Anzeige
HomeNachrichten aus JapanPolitikJapans Gouverneure fordern härtere Corona-Maßnahmen

Lockdown gefordert

Japans Gouverneure fordern härtere Corona-Maßnahmen

Die Gouverneure der Präfekturen in Japan haben am Sonntag von der japanischen Regierung härtere Corona-Maßnahmen, darunter auch die Möglichkeit des Lockdowns, gefordert.

Anzeige

Außerdem haben sie die Menschen im Land aufgefordert, sich bei den Reisen in den kommenden Sommerferien zurückzuhalten, um so dabei zu helfen, dass sich das Coronavirus nicht weiter ausbreitet.

Gouverneure sehen kritischen Punkt erreicht

„Wir befinden uns an einem kritischen Punkt, an dem wir die explosionsartige Ausbreitung der Infektionen um jeden Preis stoppen müssen“, sagte Kamon Iizumi, Gouverneur der Präfektur Tokushima und Vorsitzender der National Governors‘ Association, zu Beginn der Telefonkonferenz.

LESEN SIE AUCH:  Japans Gesundheitsminister appelliert an die Bevölkerung

In einer Reihe von Vorschlägen verwiesen die Gouverneure auf den raschen Anstieg der Infektionen, für die die hochansteckende Delta-Variante verantwortlich gemacht wird.

Anzeige

Dabei war man sich einig, dass man keine Zeit dabei verlieren dürfe, die fünfte Infektionswelle einzudämmen, da die Sommerferien dafür sorgen werden würden, dass viele Menschen reisen.

Die Gouverneure forderten die japanische Regierung auf, mit den Präfekturverwaltungen zusammenzuarbeiten und die Menschen aufzufordern, von Heimreisen und Reisen in und aus Gebieten mit einer Häufung von Coronavirus-Infektionen abzusehen.

Ausnahmezustand hat an Wirkung verloren

Was verbindliche Maßnahmen anbelangt, sagte Shuichi Abe, Gouverneur der Präfektur Nagano, während der Videokonferenz: „Ich möchte, dass die Regierung ernsthaft über einen gesetzlichen Rahmen nachdenkt, auch über einen Lockdown.“

Yoshinori Yamaguchi, Gouverneur der Präfektur Saga, sagte: „Das Wort ‚Ausnahmezustand‘ hat bereits ihre Wirkung verloren. Es müssen strenge und wirksame Maßnahmen gegen das Coronavirus ergriffen werden“.

Der Verband forderte den Staat auf, eine deutliche Botschaft an junge Menschen zu richten und sie aufzufordern, ihr Verhalten zu ändern, da der Anteil der Jugendlichen an den neuen Fällen insgesamt gestiegen sei.

Die Regierung sollte die Aktivitäten ausländischer Besucher im Zusammenhang mit den laufenden Olympischen Spielen in Tokyo gründlich kontrollieren und die Japaner auffordern, sich die Spiele im Fernsehen anzusehen, so der Verband.

Die Regierung müsse die Impfungen gegen das Virus fördern, indem sie die Impfstoffe aller Hersteller effektiv nutzten, hieß es weiter.

Anzeige
Anzeige