Anzeige
HomeNachrichten aus JapanPolitikJapans Premierminister kündigt Pressekonferenz an, um Gerüchte um seine Gesundheit zu zerstreuen

Japans Premierminister kündigt Pressekonferenz an, um Gerüchte um seine Gesundheit zu zerstreuen

Japans Premierminister Shinzo Abe wurde in den letzten Wochen zweimal in ein Krankenhaus gebracht, was zu Spekulationen um seine Gesundheit geführt hat.

Anzeige

Zwar hieß es von Mitarbeitern, dass es sich dabei nur um Routineuntersuchungen handelt, aber auch so war es in den letzten Wochen sehr still um Japans Premierminister geworden.

Japans Premierminister will mit Pressekonferenz Gerüchte zerstreuen

Um die Gerüchte zu zerstreuen, kündigte Abe nun für den 28. August eine Pressekonferenz an.

Es ist zu erwarten, dass Abe eine Erklärung über die Maßnahmen abgibt, die seine Regierung als Reaktion auf die Coronavirus-Pandemie ergriffen hat, sowie ein Update über seinen Gesundheitszustand.

LESEN SIE AUCH:  Japanischer Premierminister Abe feiert 2.798 aufeinanderfolgende Tage im Amt

„Abe soll seinen Gesundheitszustand selbst erklären. Ich nehme an, er wird der Öffentlichkeit sagen, dass es ihm gut geht“, sagte Sprecher von Abes Liberaldemokratischer Partei.

Anzeige

Japans Premierminister gab zuletzt am 18. Juni eine offizielle Pressekonferenz.

Abe zurück in seinem Büro

Zum ersten Mal seit zwei Wochen nahm Abe vom Morgen an die Arbeit in seinem Büro auf und arbeitete dort acht Stunden lang, was als Versuch angesehen wird, Spekulationen über eine mögliche Verschlechterung seines Gesundheitszustands zu ersticken.

„Seine Stimme gewinnt wieder an Kraft“, hieß es aus dem Büro des Premierministers.

Abe, dessen erste Amtszeit als Premierminister 2006-2007 durch eine Darmerkrankung namens Colitis ulcerosa abrupt beendet wurde, scheint seit seiner Rückkehr an die Macht im Jahr 2012 mithilfe eines neuen Medikaments gesund geblieben zu sein.

Am Montag besuchte Abe erneut das Keio-Universitätskrankenhaus in Tokyo, um sich über die Ergebnisse der Untersuchung zu informieren, die er eine Woche zuvor hatte, und um sich zusätzlichen Tests zu unterziehen.

Spekulationen über Abes Gesundheitszustand, die ursprünglich ausgelöst wurden, als eine Zeitschrift berichtete, dass er im Juli Blut erbrochen habe, sind in vollem Gange, seit er am 17. August mehr als sieben Stunden im Krankenhaus verbrachte.

Anzeige
Anzeige