Stats

Anzeige
Home News Politik Japans Premierminister schwört in seiner Neujahrsansprache, das Coronavirus einzudämmen

Olympische Spiele werden stattfinden

Japans Premierminister schwört in seiner Neujahrsansprache, das Coronavirus einzudämmen

Japans Premierminister Yoshihide Suga sagte am Freitag in seiner Neujahrsansprache, dass er alles in seiner Macht stehende tun werde, um das Coronavirus unter Kontrolle zu bringen und versprach, die Vorbereitungen für die Olympischen Spiele im Sommer in Tokyo voranzutreiben.

„Das Suga-Kabinett verspricht fest, das Leben und die Lebensgrundlage der Bürger zu schützen und weiterhin all unsere Energie darauf zu verwenden, die Ausbreitung von Infektionen zu verhindern und die Wirtschaft wieder anzukurbeln“, so Suga.

Premierminister nennt Pandemie eine beispiellose nationale Krise

Der Premierminister nannte die Pandemie in seiner Rede eine beispiellose nationale Krise und danke den Mitarbeitern des Gesundheitswesens, die Tag und Nacht gegen das Coronavirus kämpfen.

Mehr zum Thema:  Coronavirus und Skandale sorgen für sinkende Unterstützung für Suga

Suga, der im September die Nachfolge von Shinzo Abe antrat, wird immer wieder dafür kritisiert, dass es ihm bisher nicht gelungen ist, die dritte Infektionswelle in Japan einzudämmen.

Über die Olympische Spiele in Tokyo, die wegen der Pandemie zum ersten Mal in ihrer 124-jährigen Geschichte verschoben werden mussten, sagte der Premierminister, dass sie sicher geschützt stattfinden werden und als Symbol der globalen Solidarität dienen werden.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Japan soll mit umweltfreundlicher Technologie wachsen

Mit Blick auf Japans Wachstumsstrategie, in einer Welt nach der Pandemie, sagte Suga, dass seine Regierung Investitionen in umweltfreundliche Technologien, die Teil seines Vorstoßes sind, das Land bis 2050 klimaneutral zu machen, und die Digitalisierung unterstützen werde.

„Wir werden alle unsere politischen Ressourcen konzentrieren und entschiedene Maßnahmen für alle Arten von Reformen ergreifen“, so Suga. Gleichzeitig versprach Japans Premierminister, die regionale Wirtschaft durch die Arbeit an der Agrarreform und die Förderung des Tourismus anzukurbeln.

Suga sagte abschließend, dass Japans Sicherheitsbündnis mit den Vereinigten Staaten die Grundlage seiner Außenpolitik bleiben wird und dass er die Bemühungen fortsetzen wird, einen freien und offenen Indopazifik zu verwirklichen, während er stabile Beziehungen zu den Nachbarländern aufrechterhält.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren