• News
  • Die Japanische Küche

Japans Verteidigungshaushalt so hoch wie noch nie

Da das Jahr bald zu Ende ist, ist die japanische Regierung aktuell damit beschäftigt die nötigen Regelungen und Gesetze für 2019 durchzusetzen. Eine der wichtigsten Genehmigungen ist der Verteidigungshaushalt für das nächste Jahr. Den bestätigte die Regierung am Freitag mit einem Budget von mehr als 41 Milliarden Euro. Ein neuer Rekord.

In der Geschichte Japans war das Budget noch nie so hoch. Die Zuständigen können allerdings die zusätzlichen neuen Ausgaben begründen. So plant das Verteidigungsministerium im nächsten Haushaltsjahr, das am 1. April startet, mehrere Kampfjets und Raketenabwehrsystem von den USA zu kaufen. Die sind widerum nicht ganz billig und sorgten in der Vergangenheit für Kritik. Für das Raketenabwehrsystem Aegis sind nämlich zusätzlich rund eine Milliarde Euro geplant.

536 Millionen Euro sind für sechs US-Tarnkappenjets des Typs F-35A vorgesehen. Weitere 551 Tausend Euro fließen in den Plan, die Hubschraubträger der Izuma Klasse auszubauen, um ebenfalls Jets starten zu lassen. Die neun E-2D-Frühwarnflugzeuge aus den USA kosten vermutlich ca. eine Milliarde Euro. Weitere Ausgaben fallen für zwei neue Zerstörer und ein neues, hochmodernes U-Boot an.

In fünf Jahren zur besseren Verteidigung

Die umstrittene Verlegung der US Marine Corps Air Station Futenma in die Präfektur Okinawa verschlingt wahrscheinlich 481 Millionen Euro. Die Kosten rund um das US-Militär sind jedoch um 22,3 Prozent gesunken und kommen damit nur auf ungefähr eine Milliarde Euro. Ganz neu in den Ausgaben ist der Bereich für den Weltraum und die bessere Cyberverteidigung. Für beide sieht die Regierung jeweils 205 Millionen Euro und 175 Millionen Euro vor.

Ein weiterer Grund für die gestiegenen Ausgaben ist die Bedrohung durch Nordkorea und China. Obwohl der Norden vor einigen Monaten versprach, abzurüsten und das nukleare Raketenprogramm einzustellen, ist bis jetzt nichts passiert. China hingegen baut seit Jahren seine Streitkräfte kontinuierlich aus, wobei sie vor allem bei der Marine aufrüsten.

Insgesamt verzeichnete der Haushaltsplan für 2019 einen Anstieg von 1,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Es ist mittlerweile das siebte Jahr in Folge, dass der Haushalt ein neues Rekordhoch erreicht. Unter Premierminister Shinzo Abes Regierung ist es hingegen schon das fünfte Jahr. 2019 ist jedoch erst das erste Jahr des fünfjährigen Plans zum Ausbau der Verteidigung. Bis zu 216 Milliarden Euro sollen in den Plan fließen. Es ist demnach gut möglich, dass die Kosten für 2020 noch höher sind.

Quelle: Mainichi Shimbun

Nachrichten

Lebensmittelhersteller durch sparsame Konsumenten und Preiserhöhungen unter Druck

Japans Lebensmittelfirmen galten als eine der wenigen Branchen immer als Gewinner im Kampf gegen die Deflation im Land. Allerdings scheinen die Zeiten vorbei zu...

Japans Astronomen lehnen Arbeit mit dem Militär dauerhaft ab

Das japanische Verteidigungsministerium arbeitet seit einer Weile daran, dass sich das Militär mehr mit dem Weltraum befasst. So war unter anderem die Rede von...

Sanrio eröffnet neuen Geschenkeladen mit Hello Kitty in Tokyo

Aktuell feierte wohl die berühmteste Katze ihren 45. Geburtstag. Die Rede ist von Hello Kitty, die Sanrio 1974 erstmals vorstellte. Das feiert das Unternehmen...

Japan eröffnet die erste Convenience-Store-Bar

Sowohl den Convenience Store als auch eine Bar findet man in Japan quasi an jeder Ecke. Und vor allem die Conbinis sind dafür bekannt,...

Auch interessant

Miyako-Odori-Tanz kehrt nach 67 Jahren ins Minamiza-Theater zurück

Der Miyako-Odori-Tanz, eine alte Tradition, die unter dem Zweiten Weltkrieg und der Besatzungsmächte in Japan gelitten hat, wird in Kyoto wiederauferstehen.Am 15. Februar kündigte...

Onigiri – grenzenlose Möglichkeiten eines Reisgerichts

Onigiri, das bekannteste Reisgericht (außer Sushi natürlich) hat sich weiterentwickelt, um die Besonderheiten verschiedener Epochen und Regionen widerzuspiegeln. Japaner entwickeln auch noch immer neue...

Gundam Café eröffnet diesen Monat in Osaka

Das Gundam Café ist bereits in Tokyo ein Anlaufpunkt für Gundam Fans, nun kommt eine Filiale in Osaka hinzu, die gleichzeitig das größte Café...

„Faule Mandarine“ – Redewendung in Japan

Mandarinen (mikan) und ähnliche Zitrusfüchte sind in Japan so beliebt, dass sie manchmal in ganz unerwarteten Gerichten erscheinen. Aber was würdet ihr denken, wenn ein...

Beliebte Artikel

Eiichiro Oda: Stirb für “One Piece”.

Dass Eiichiro Oda durch seinen Hitmanga One Piece sehr beschäftigt ist, war den meisten Lesern bereits bekannt.Er betonte einst, lediglich von 2:00 bis 5:00 Uhr...

Gesehen: Akira (2014)

Im August gab Universum Anime bekannt, dass der Klassiker Akira in einer überarbeiteten Fassung noch 2014 auf den Markt kommen wird, genauer am 31...

Horror-Special: Okiku – Horror im Schloss Himeji

Langsam aber sicher sind die warmen Sommertage vorbei und es wird Herbst. Halloween rückt in unmittelbare Nähe und die Liebe zum Unheimlichen erwacht in...

Trailer zu “Maestro!”

"Maestro!" basiert auf den gleichnamigen Musik-Manga von Saso Akira und kommt 2015 in die japanischen Kinos. Mit dabei sind Matsuzaka Tori und Sängerin...

Kommentare

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück