Stats

Anzeige
Home News Politik USA will Japan Zugeständnisse für ein Handelsabkommen machen

Schneller Vertragsabschluss erwartet

USA will Japan Zugeständnisse für ein Handelsabkommen machen

Die USA gaben am Freitag bekannt, dass sie Japan Zugeständnisse machen wollen, um die Verhandlungen für ein Handelsabkommen schnell abschließen zu können.

Nach einem zweitägigen Treffen in Washington sagte Japans Minister Toshimitsu Motegi, dass die Verhandlungen über ein Handelsabkommen gut vorangekommen sind und er und der US-Handelsvertreter Robert Lighthizer sich erneut im August treffen wollen.

Handelsvertrag soll schnell kommen

Diese Aussage deutet darauf hin, dass beide Länder bis Ende August eine Einigung erzielen könnten. Die japanische Regierung will im September eine Einigung erzielen, bevor der japanische Premierminister Shinzo Abe und US-Präsident Donald Trump am Rande der Generalversammlung der Vereinten Nationen zusammentreffen.

Mehr zum Thema:
Japan will USA auf dem Agrarmarkt nicht besser als TPP Partner behandeln

Donald Trump scheint allerdings einen großen Vorteil für sein Land  erringen zu wollen, um die Chancen für seine Wiederwahl 2020 zu steigern.

Besseren Zugang zum japanischen Markt

In den Handelsgesprächen streben die USA einen besseren Marktzugang für amerikanisches Rindfleisch, Schweinefleisch, Weizen und Milchprodukte an.

Japan plant, den Vereinigten Staaten die gleichen Zollsätze zu gewähren, um die Abwrackgebühren für japanische Automobile und Autoteile in Washington zu ersetzen. Die Vereinigten Staaten gehörten zu den ursprünglichen TPP-Mitgliedern, traten jedoch 2017 aus dem Pakt aus, wobei Trump bilaterale Handelsabkommen bevorzugte.

Quelle: AS

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige