Stats

Anzeige
Home News Polizei der Präfektur Nagano verteilt Safe-Climbing-Karten an Bergsteiger

Damit sollen Unfälle möglichst vermieden werden

Polizei der Präfektur Nagano verteilt Safe-Climbing-Karten an Bergsteiger

In der Präfektur Nagano gibt es immer wieder schwere Bergunfälle. Dagegen möchte die Polizei nun vorgehen, um so weitere Unfälle zu verhindern. Sie hat Tippkarten für die Besteigung von jeweils 50 größeren Bergen in der weitläufigen Präfektur erstellt.

Die Polizei hat sie an die Bergsteiger verteilt, um sie auf riskante Stellen auf den Wegen aufmerksam zu machen. Außerdem wollen sie den Bergsteigern bei der Auswahl der Berge helfen, sodass sie Berge finden, die ihren Fähigkeiten besser entsprechen.

Safe-Climbing-Karten im Visitenkarten-Format

Die Safe-Climbing-Karten haben etwa die Größe einer normalen Visitenkarte und können so leicht mitgenommen werden. Die Polizei hofft darauf, dass sie dazu beitragen werden, Unfälle zu vermeiden, wenn die Klettersaison in Gang kommt.

„Wir haben kompakte Karten anstelle von Flugblättern geschaffen, die die Bergsteiger stören würden“, sagte ein Beamter der Abteilung für Sicherheit beim Bergsteigen der Präfekturpolizei von Nagano.

Zahlreiche Informationen für jeden Berg

Jede Karte trägt ein Foto eines Berges und listet Daten über die wichtigsten Wege, Höhenunterschiede und andere Merkmale auf. Warnungen wie „Unfälle aufgrund von Müdigkeit und Unterkühlung kommen häufig vor“ und „Seien Sie sich der Katastrophen durch Steinschlag bewusst“ sind ebenfalls auf den Karten aufgedruckt.

Mehr zum Thema:
Bergsteiger sollen am Fuji bald Aufstieg-Gebühren zahlen

Außerdem werden Ausdauerbewertungen auf einer Skala von 1 bis 10 und fünf Skalenbewertungen für die Fähigkeit, die Berge zu besteigen, angegeben.

2018 330 Bergsteigerunfälle in der Region

Die Polizisten verteilen rund 200.000 der Karten von Hand an besonders beliebten Routen rund um die zahlreichen Berge. Die Karten enthalten auch einen Quick-Response-(QR-)Code für den Zugang zu einer Website mit weiteren Informationen zu jedem Berg.

In Nagano, wo sich viele beliebte Wander- und Klettergebiete wie die Yatsugatake-Berge befinden, sind Bergsteigerunfälle im Aufwärtstrend. Im Jahr 2018 wurde ein Rekord von 330 Unfällen gemeldet.

jt

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige