• News
  • Podcast
Home News Polizei musste bei Streit zwischen BanG Dream! Fans einschreiten
Anzeige

Polizei musste bei Streit zwischen BanG Dream! Fans einschreiten

Wenn Fans sich streiten, muss auch mal die Polizei ran. So wie jetzt in Osaka, wo die japanische Polizei einen handfesten Streit zwischen BanG Dream!-Fans beenden musste.

Eigentlich versammelten sich die Fans nur für ein Gruppenfoto während des Animax Musix Event am vergangenen Wochenende. Allerdings eskalierte eine Meinungsverschiedenheit zwischen Personen in dieser Gruppe. Das führte dazu, dass sich auch die anderen Personen einmischten. Dabei gingen einige Handys zu Bruch.

In einem Video, dass auf Twitter gepostet wurde, erkennt man eine Person, die starke Ähnlichkeit mit einem der Verdächtigen hat, die wegen der Zerstörung eines Love Live! Sunshine Gullideckel in Numazi verhaftet wurde.

Am Sonntag veröffentlichte der ausführende Produzent von BanG Dream!, Takaaki Kidani, dass er im Vorfeld der BanDori 7th Live-Konzerte einige Nachrichten auf Twitter erhalten habe. Er wünsche sich ein perfektes Sicherheitssystem für die Veranstaltungen und hoffe, dass die drei Konzerte eine Veranstaltung werden, die jeder ohne Sorgen genießen kann.

Quelle: Yaraon!

Rolling Sushi - der Japan-Podcast von Sumikai

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Anzeige

Anzeige

1 Kommentar

  1. Ich kann mir vorstellen, wie’s gewesen ist!

    Otaku A: „Öh, meine Waifu ist besser als deine Waifu!“
    Otaku B: „Nein, deine Waifu ist scheiße, meine ist fiel pesser als teine!“
    Otaku C: „Guys, all of your waifus are shit. SHIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIT!“
    Otaku D: „You talkin‘ shit about mai waifu?“

    Ich glaub, anders kann’s auch nicht gewesen sein! XD

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück