Anzeige
HomeNewsPolizei von Kyoto dankt Shiba Inu fürs Aufpassen auf Schulkinder

Hündin passt auf Grundschüler auf

Polizei von Kyoto dankt Shiba Inu fürs Aufpassen auf Schulkinder

Hunde sind bekanntlich die besten Freunde des Menschen. Ein Shiba Inu in Fukuchiyama hat es sich dabei zur Aufgabe gemacht, auf Schulkinder aufzupassen. Dafür dankt die Polizei dem Hund nun mit einem persönlichen Schreiben.

Am Dienstag wurde die Hündin Ayaka von der Fukuchiyamam Police Station der Präfektur Polizei von Kyoto für ihre treue Arbeit als Schulkinderwächterin geehrt. Seit 2018 passt der Hund im Miwacho Viertel der Stadt auf die Schüler der Miwa Elementary School und andere Personen auf.

Hündin wird weiter auf Kinder aufpassen

Der Chef der Polizeistation, Koichi Ono, las vor der Hundehütte von Ayaka Dankesbotschaften vor und überreichte ein Dankesschreiben. Miyoko Watanabe, die Besitzerin der Hündin, erklärte, dass sie, so lange es geht, auf die Kinder aufpassen wollen, damit sie nicht in Unfälle oder andere Vorfälle verwickelt werden. Am gleichen Tag feierte die Hündin ihren sechsten Geburtstag.

LESEN SIE AUCH:  Akita-Hund rettet ältere Dame und erhält Ehrung

Zu dem Job ist der Shiba Inu durch einen Zufall gekommen. Dem Inspektor der Nebenstation der Miwa Polizei, Atsushi Kinoshita, ist eines Tages aufgefallen, dass Ayaka immer draußen ist. Die Hündin lebt zusammen mit ihrer 70 Jahre alten Besitzerin direkt an der Straße, die von den Grund- und Mittelschülern genutzt wird.

Schulkinder bedanken sich bei dem Shiba Inu

Der Inspektor fragte deswegen Watanabe, ob sie Ayaka zur offiziellen Aufpasserin machen dürfen, damit sie zu einem Symbol für die lokalen Bemühungen zur Beaufsichtigung von Kindern wird. Die Besitzerin stimmte zu und für den Shiba Inu wurde eine eigene kleine Police Box als Hundehütte errichtet. Dazu bekam Ayaka ein Halstuch, auf dem „Polizei“ steht.

Die Hündin machte seitdem ihre Aufgabe sehr gut und ist wegen ihres sanften Charakters besonders bei den Grundschülern sehr beliebt. Am 23. Mai bekam sie bereits von drei Schülern eine Dankestafel geschenkt. Diese hängt nun an der Hütte von Ayaka.

Kürzlich durfte sich auch ein weiterer Hund über eine Ehrung freuen. Der Polizeihund Zoro aus Hyogo erhielt bereits zum siebten Mal eine Auszeichnung, weil er erfolgreich dabei half, eine vermisste Person wiederzufinden.

Anzeige
Anzeige

Weitere Themen