• News

Anzeige

Pollen sorgen in Japan für faszinierende Regenbogensonne

Demnächst ist Frühlingsanfang und das bedeutet vor allem für Allergiker eine eher unangenehme Zeit. In Japan sind die Pflanzen bereits fleißig und in einigen Regionen gibt es schon hohe Pollenwerte. Neben tränenden Augen und laufenden Nasen bringen sie jedoch noch etwas anderes mit sich. In Kanto beobachteten gleich mehrere Personen ein faszinierendes Naturschauspiel, das als Regenbogensonne bekannt ist.

Am Freitagmorgen kam es zu dem Phänomen, was in Japan den Namen Kafun Kokan trägt. Statt einer normalen Sonne war der Himmelskörper von regenbogenfarbenen Lichteringen umgeben. Der Anblick am strahlend blauen Himmel sorgte bei vielen Anwohnern für Verwunderung. Schnell klärte sich jedoch auf, dass keine Chemikalien oder außerirdische Mächte hinter dem Anblick stecken.

Verursacher des besonderen Regenbogens sind Pollen, die von der japanischen Zeder stammen. Experten sprechen deswegen bei dem Phänomen vom Pollenlichtring. Die Wolke aus den kleinen Teilchen ist am Morgen so dicht, dass das Sonnenlicht wie bei Wassertropfen bricht. Pollen sind allerdings dichter und lenken das Licht viel mehr ab, was zu den Regenbogenringen führt.

Phänomen ist nur mit bestimmten Pollen möglich

Das Naturphänomen der Regenbogensonne kommt allerdings wirklich nur zustande, wenn es in einem bestimmten Gebiet eine besonders hohe Pollenkonzentration gibt. Zusätzlich tritt es bis jetzt nur beim Blütenstaub der japanischen Zeder auf, der eine ganz besondere Form besitzt. Unter dem Mikroskop sind sie nämlich nicht rund und haben Einbuchtungen, die sie ein wenig wie Regenschirme aussehen lassen.

Die Form sorgt dafür, dass sie sich bei einem Windstoß alle auf einmal in einer Wolke  bewegen, was zu der hohen Konzentration führt. Obwohl das Naturschauspiel schön anzusehen ist, bringt es leider den Allergikern nicht viel. Laufende Nasen gibt es also trotz alledem.

Quelle: Weather News, YouTube/ToshiYokohama

Anzeige

Anzeige

Nachrichten

Japan schlägt sanftere Töne gegenüber Russland und Nordkorea an

Im neuen jährlichen Bericht über Japans Außenpolitik, ist der Ton gegenüber Russland und Nordkorea deutlich sanfter geworden. Auch die Beziehungen zu China seien wieder...

Auch interessant

Bilder der Eröffnung von Naruto & Boruto Shinobi-Zato

Der Nijigen-no-Mori-Themen-Park in Awaji in der Hyogo-Präfektur eröffnete seinen "Naruto & Boruto Shinobi-Zato"-Themenbereich. Natürlich war dieser sofort gut besucht und es wurden reichlich Fotos...

Beliebte Artikel

Eiichiro Oda: Stirb für “One Piece”.

Dass Eiichiro Oda durch seinen Hitmanga One Piece sehr beschäftigt ist, war den meisten Lesern bereits bekannt.Er betonte einst, lediglich von 2:00 bis 5:00 Uhr...

Gesehen: Akira (2014)

Im August gab Universum Anime bekannt, dass der Klassiker Akira in einer überarbeiteten Fassung noch 2014 auf den Markt kommen wird, genauer am 31...

Trailer zu “Maestro!”

"Maestro!" basiert auf den gleichnamigen Musik-Manga von Saso Akira und kommt 2015 in die japanischen Kinos. Mit dabei sind Matsuzaka Tori und Sängerin...

Kommentare

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück