• Japan News
  • Podcast
  • Kazé Anime Nights
Home News Regierung möchte Freiberufler unterstützen
Anzeige

Regierung möchte Freiberufler unterstützen

Immer mehr Menschen arbeiten in Japan freiberuflich

In Japan sind 3,41 Millionen Menschen, also etwa 5 Prozent der gesamten japanischen Bevölkerung, als Freiberufler tätig. Diese Zahl könne noch wachsen, so Experten, wenn die Regierung flexiblere Arbeitszeiten durchsetzen würde.

Damit würden den Experten zufolge zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen: Denn so könnte auch der Arbeitskräftemangel auf dem Land bekämpft werden. Wenn die Arbeitszeiten flexibler wären, könnten auch mehr Arbeiter Nebenjobs annehmen. Die Regierung hat sich nun entschieden, Freiberufler zu unterstützen. Dazu soll ein neues Gesetz zur Verbesserung der Transparenz der Geschäftspraktiken erlassen werden.

Freiberufler müssen unterstützt werden

Die Regierung erkennt die Notwendigkeit an, Freiberufler zu unterstützen, die dazu neigen, in ungünstige Verträge gedrängt zu werden, wenn sie mit Unternehmen verhandeln, sagten Beamte. Daher wurde unter Freiberuflern eine Umfrage durchgeführt. Im Rahmen der Umfrage wurden 50.000 Beschäftigte befragt. Dazu gehören auch Menschen in der Mitte der 30er bis 40er Jahre, die nach dem Zusammenbruch der japanischen Wirtschaftsblase Anfang der 90er Jahre für die Sicherung einer stabilen Beschäftigung kämpften.

Dabei stellte sich heraus, dass 19,1 Prozent der Freiberufler in der Bauwirtschaft, 10,7 Prozent im Einzel- und Großhandel  und 9,8 Prozent im Bereich der akademischen und spezialisierten Forschung arbeiteten. In der Systementwicklung zum Beispiel lagern Unternehmen die Arbeit eher an Fachkräfte aus als an eigene Mitarbeiter, während es in der Bau- und Logistikbranche üblich ist, einzelne Auftragnehmer einzustellen, die nicht die gleichen Leistungen erhalten wie Vollzeitkräfte.

Neue Dienstleistungen fördern Freiberufler

Die Popularität neuer Dienstleistungen wie Uber Eats, bei denen einzelne Auftragnehmer Lebensmittel liefern, hat ebenfalls zum Anstieg der Zahl der Freiberufler beigetragen. Mizuho Financial Group Inc. und SoftBank Corp. gehören zu den großen Unternehmen, die es ihren Mitarbeitern ermöglicht haben, Nebenjobs zu übernehmen.

Quelle: Kyodo

Rolling Sushi - der Japan-Podcast von Sumikai

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Anzeige

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück