Stats

Anzeige
Home News Rekordzahl von Ausländer haben 2018 in Japan den Aufenthaltsstatus verloren

Rekordzahl von Ausländer haben 2018 in Japan den Aufenthaltsstatus verloren

Nachdem die japanische Regierung die Regeln verschärft hat

2018 verschärfte die japanische Regierung die Einwanderungsbestimmungen für Japan, als Auswirkung haben 823 Ausländer ihren Aufenthaltsstatus verloren.

Fast 70 Prozent davon waren Studenten oder technische Auszubildende, die gegen das Gesetz verstießen, in dem sie die Anforderungen zur Beibehaltung des Rechtsstatus nicht befolgten, teilte die japanische Einwanderungsbehörde mit.

Auch Ehepartnern oder Kindern wurde der Aufenthaltsstatus entzogen

In 80 Fällen wurde einem Ehepartner oder einem Kind japanischer Staatsangehöriger das Visum für Familienangehörige entzogen, einschließlich einige Menschen, die Ehebetrug begangen hatten.

Bei denjenigen deren Studentenstatus aufgehoben wurde, waren es 412, ein Anstieg von 172.

Mehr zum Thema:
Japan will Regeln für ausländische Studenten verschärfen

Die meisten Menschen, denen der Aufenthaltsstatus verloren haben, waren Vietnamesen, gefolgt von Chinesen, Nepalesen und Filipinos.

Während die japanische Regierung mit der Einführung eines neuen Visumsystems im April die Türen für ausländische Arbeitskräfte in bestimmten Branchen erweitert hat, hat sie versucht, Fälle von ausländischen Studenten und technischen Auszubildenden zu bekämpfen, die verschwunden sind, um andere als die ursprünglich genannten Tätigkeiten auszuüben.

Mehr Druck seitens der japanischen Regierung

Die Regierung widerrief den Status eines Schülers für diejenigen, die die Schule verlassen hatten, aber weiterhin in Japan arbeiteten, so das Justizministerium.

Andere schlossen Fälle von Ausländern ein, die ihren Status im Rahmen von staatlich geförderten technischen Schulungsprogrammen erlangten, aber von ihrem registrierten Arbeitsplatz verschwanden, um bei einem anderen Unternehmen zu arbeiten.

Die Behörde ist auch bestrebt, Schulen, die Schüler trotz ihrer Arbeitserfahrung in ihren Dienstplan aufnehmen, sowie Personalvermittler und Unternehmen, die technische Auszubildende misshandeln, unter Druck zu setzen.

Quelle: MA

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren:

Rolling Sushi - der Japan-Podcast

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück