• News
  • Podcast
Home News Rente in Japan reicht nicht mehr aus, um den Lebensunterhalt zu bestreiten
Anzeige

Rente in Japan reicht nicht mehr aus, um den Lebensunterhalt zu bestreiten

Japaner sollen mehr Risiken für die private Rentenvorsorge eingehen.

Laut eines Regierungsberichts reicht die Rente in Japan nicht mehr aus, um den Lebensunterhalt zu bestreiten.

Zu diesem Ergebnis kam der Rat der Finanzdienstleister, die schätzen, dass ein Ehepaar, dass bis zum 95. Lebensjahr lebt, nach der Pensionierung mindestens 20 Millionen Yen (ca. 164.780 Euro) benötigt. Das ist deutlich mehr als das, was das japanische Rentensystem abdeckt.

Als Maßnahme wurde nun gefordert, dass die Öffentlichkeit mehr Verantwortung für ihre Finanzen übernehmen sollen. Die Pensionierung sollte besser geplant werden, in dem sie ihr Vermögen proaktiv verwaltet und investiert.

Mehr zum Thema:  Rente in Japan steigt zum ersten Mal seit vier Jahren an und sorgt für Probleme

Einfach gesagt bedeutet dies, dass die Menschen bei der Planung ihrer finanziellen Zukunft ein höheres Risiko als in der Vergangenheit eingehen sollten, was allerdings auch zu einem möglichen Kapitalverlust führen kann.

In einem im Bericht konkret genannten Beispiel anhand eines Paares mit einem Mann der 65 Jahre alt ist und einer Frau, die 60 Jahre alt ist, würde es nach dem jetzigen System bedeuteten, dass sie eine monatliche Verschuldung von 50.000 Yen (ca. 411 Euro) haben.

In den letzten Jahren lag die Rente für Hochschulabsolventen im Durchschnitt bei 20 Millionen Yen, ein Rückgang von 40 Prozent gegenüber dem Höchststand.

Quelle: Kyoto

Rolling Sushi - der Japan-Podcast von Sumikai

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Anzeige

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück