Stats

Anzeige
Home News Revolutionäre Allianz unbeliebter Männer protestiert in Shibuya gegen Valentinstag

Revolutionäre Allianz unbeliebter Männer protestiert in Shibuya gegen Valentinstag

Wie jedes Jahr demonstrierte die Gruppe Kakumeiteki Himote Domei in Tokyo gegen den Valentinstag. Die Veranstaltung war allerdings wegen des schlechten Wetters nicht sehr gut besucht.

Die Gruppe, deren Namen übersetzt so viel heißt wie „Revolutionäre Allianz unbeliebter Männer“, kritisieren den Valentinstag als „romantischen Kapitalismus“. Zudem kritisierte der Vorsitzende Takayuki Akimoto auch den Anstieg an Frauen, die Schokolade kaufen.

Der Protestmarsch führte, begleitet durch eine Polizeieskorte, durch Shibuya. Die Teilnehmer forderten lautstark, dass man sich nicht von der Verschwörung der Süßwarenhersteller kontrollieren lassen sollte.

Kakumeiteki Himote Domei protestiert auch gegen den White Day und Heiligabend. Ob die Gruppe eine Spaß-Vereinigung ist oder nicht, ist schwer zu beurteilen. Trotzdem werden einige durchaus wichtige Punkte angesprochen und kritisiert.

So hieß es „Beurteilen Sie den Wert einer Person nicht danach, wie viel Valentinstag-Schokolade er bekommt“ oder „Es ist falsch, sich über unpopuläre Menschen lustig zu machen“.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Quelle: NicoNico News

Anzeige
Anzeige