Stats

Anzeige
Home News Rotlichtviertel von Osaka wird während des G-20-Gipfels in Japan geschlossen

Rotlichtviertel von Osaka wird während des G-20-Gipfels in Japan geschlossen

Seit 30 Jahren gab es keinen Tag, an dem der Rotlichtbezirk Tobita Shinchi in Osaka geschlossen hatte. Zum kommenden G-20-Gipfel in Japan wird dort allerdings keine Dienstleistung angeboten.

Alle 159 Mitglieder der Tobita Shinchi Vereinigung werden während des Gipfels, vom 28. bis 29. Juni, nicht tätigt sein. Die Stadt möchte so unnötige Störungen des Gipfels vermeiden.

Der Verband selbst ist der Ansicht, dass die Arbeitnehmer sowieso Probleme beim Pendeln haben werden, da es während des Treffens der Regierungschefs zu umfangreichen Verkehrsbeschränkungen kommen wird.

Mehr zum Thema:
Chinesische Einkaufszeile in Osaka stößt auf wenig Gegenliebe

Das letzte Mal, dass der gesamte Bezirk in Osaka geschlossen hatte, was während der Beerdigung von Kaiser Hirohito im Februar 1989.

Tobita Shinchi war früher bekannt als eines der größten Bezirke mit lizenzierten Bordellen in Japan, ist auch heute noch eine bekannte Adresse mit vielen Etablissements, die alle unter dem Namen japanischer Restaurants firmieren.

Quelle: JT, AT

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren:

Rolling Sushi - der Japan-Podcast

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here