• News
  • Podcast
Home News Route für Parade zur Krönung von Kaiser Naruhito festgelegt
Anzeige

Route für Parade zur Krönung von Kaiser Naruhito festgelegt

Vor einigen Wochen feierte Japan die Krönung ihres neuen Kaisers. Das Spektakel konnten dabei allerdings nur geladene Gäste und männliche Mitglieder der Familie verfolgen. Die Öffentlichkeit durfte nur übers Fernsehen zusehen. Als kleines Trostpflaster dafür soll es allerdings noch eine große Parade geben, bei der sich Kaiser Naruhito dem Volk ganz nah zeigt. Nun steht dafür endlich die Route fest.

Die Regierung teilte am Dienstag mit, dass die Route für die Parade nun feststeht. In einer offenen Autokolonne will sich das Kaiserpaar am 22. Oktober den Menschen zeigen. Vom Kaiserpalast zum Akasaka-Palast verläuft die Strecke 4,6 Kilometer direkt durch Tokyo. Die Fahrt soll dabei allerdings nur knapp 30 Minuten gehen.

Mehr zum Thema:  Japans Kaiserin wird Ehrenpräsidentin vom Roten Kreuz

Insgesamt soll sich die Route jedoch kaum von der von Kaiser Emeritus Akihito unterscheiden. Ursprünglich war die Strecke der Hochzeitsparade 1993 von Naruhito und Masako unter den Vorschlägen. Die Regierung lehnte sie allerdings ab. Nun geht die Parade deswegen an der Kreuzung Nijubashi-Mae, den Hibiya-Parks, der Kreuzung Sakuradamon und dem nationalen Parlamentsgebäude vorbei. Von der Akasaka-Mitsuke-Kreuzung geht es dann die Aoyama-Dori-Straße bis zum Akasaka-Palast entlang.

Abe und Suga fahren mit

Das Paar selbst sitzt während der Parade in der Cabrio-Version der Luxuslimousine von Toyota Motor Corp. Die Zuständigen betonen, dass sie bei der Strecke vor allem auf ein gutes Sichtfeld achteten. Einerseits sollen so alle Menschen den Kaiser sehen können, andererseits vereinfacht es die Sicherheit. Gleichzeitig wollte die Regierung die große Menge möglichst einfach unterbringen und auf große Räume verteilen, sodass sie den eigentlichen Verkehr nicht stören.

Neben dem Kaiser und den zahlreichen Sicherheitsleuten nehmen noch Kronprinz Akishino und seine Frau Kronprinzessin Kiko, Premierminister Shinzo Abe und Kabinettschef Yoshihide Suga teil. Am selben Tag findet zusätzlich noch die Sokuirei Seiden no Gi Inthronisationszeremonie statt. Zu dem Anlass sind zahlreiche ausländische Würdenträger und Gesandte geladen, die der Zeremonie beiwohnen.

Quelle: Kyodo

Rolling Sushi - der Japan-Podcast von Sumikai

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Anzeige

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück