Anzeige
HomeNachrichten aus JapanSaitama setzt Verordnung zur Rolltreppenetikette durch

Verordnung gilt ab Oktober

Saitama setzt Verordnung zur Rolltreppenetikette durch

Bei der Nutzung von Rolltreppen gibt es in Japan die unausgesprochene Regel, dass auf einer Seite gestanden und auf der anderen gelaufen wird. Dagegen geht die Präfektur Saitama nun vor und bestätigte eine Verordnung gegen die falsche Nutzung der Gerätschaften.

Anzeige

Die Präfekturversammlung von Saitama hat auf einer Sitzung am 26. März einen den Entwurf für eine Verordnung zur Regelung von Rolltreppen offiziell verabschiedet. Schon vor einigen Wochen wurde bekannt gegeben, dass sie das Laufen auf Rolltreppen verbieten wollen.

Menschen sollen auf Rolltreppen stillstehen

Die Verordnung wird nun am 1. Oktober offiziell in Kraft treten. Sie schreibt Personen nun vor, dass sie während der Nutzung der mechanischen Treppe stillstehen und nicht hoch oder runterlaufen sollen. Die Präfektur will so das Risiko von Stürzen oder anderen Unfällen senken. Strafen gibt es wie üblich keine.

LESEN SIE AUCH:  Japan bemüht sich um mehr Barrierefreiheit vor den Paralympics

Landesweit gab es laut Japan Elevator Association zwischen Januar 2018 und Dezember 2019 insgesamt 805 Unfälle auf den automatischen Treppen. Der Verband hatte bereits die Menschen dazu aufgerufen auf den Rolltreppen nicht zu laufen und sich festzuhalten. Trotz einer großen Kampagne von der Präfektur gab es jedoch kaum eine Veränderung.

Betreiber müssen informieren

Anzeige

Shinichi Nakayashiki, Chef für politische Angelegenheiten der LDP in der Präfefekturversammlung, sieht die Situation als ernst an. Sie müssen der Öffentlichkeit deutlich machen, dass sie ihr Verhalten ändern müssen, dass mittlerweile zur Gewohnheit geworden ist.

Rolltreppenbetreiber sind deswegen verpflichtet über die richtige und sichere Nutzung der Geräte aufzuklären. Mit der neuen Verordnung kann die Präfektur den Betreibern Leitlinien und Warnungen erteilen, wenn ihre Bemühungen nicht ausreichend sind. Allerdings droht auch den Betreibern keine Strafe, wenn sie sich nicht an die Regelungen halten.

Obwohl das bisherige System zur Nutzung von Rolltreppen sehr verbreitet ist, sind viele Japan für eine feste Sicherheitsreglungen. Einige wurden bereits angerempelt und stürzten oder wurden anderweitig verletzt. Dazu wird gehofft, dass es Gedrängel reduziert, wenn beide Seiten junge Menschen sind.

Anzeige
Anzeige