Anzeige
HomeNachrichten aus JapanSake aus Japan gewinnen Hauptpreise bei internationalem Wettbewerb

Sake aus Japan gewinnen Hauptpreise bei internationalem Wettbewerb

Bei einem internationalen Sake-Wettbewerb im Nordosten Japans konnten mehrere japanische Sake in verschiedenen Kategorien Höchstpreise abräumen.

Anzeige

Unter den Gewinner-Sake befindet sich ein in einer Brauerei in der westjapanischen Präfektur Yamaguchi hergestellter Sake. Dieser hat eine Trophäe der International Wine Challenge (IWC), einer der größten Weinwettbewerbe außerhalb Japans, erhalten. Der Sake „Kinsuzume 40%“, von der Horie Brewing Co. GmbH, nahm in der Kategorie „Junmai daiginjo“ teil.

In dieser Kategorie werden die Sake, die maximal 50 Prozent Alkohol besitzen, ohne die Zugabe von extra Alkohol oder Zucker, bewertet. Die Brauerei freute sich, dass sie den Preis und die Anerkennung durch die IWC erhalten haben. Immerhin ist es ihr Ziel, guten Sake für den globalen Markt zu produzieren. Auch der Sake „Okunomatsu Adatara Ginjo“, gebraut von Okunomatsu Sake Brewery Co. in der Präfektur Fukushima, gewann einen Preis in der Ginjo-Kategorie, die Sake mit einem Anteil von mindestens 60 Prozent umfasst.

Für die Brauerei ist der Preis wichtig, da sie immer noch darum kämpfen, die Gerüchte über die Verunreinigung durch die Fukushima-Atomkatastrophe zu vertreiben. Außerdem erhielten der Sake „Gekkeikan Tokusen“ von Gekkeikan Sake Co. und zwei weitere Marken den Hauptpreis in der Kategorie „Great Value“. Der International Wine Challange-Sake-Wettbewerb wurde 2007 ins Leben gerufen und umfasst neun Kategorien. Normalerweise wird der Wettbewerb in London abgehalten, aber 2012 und 2016 fand er in Japan statt. Der Champion Sake Award wird im Juli 2018 in London an die am besten bewertete Marke unter den Gewinnern der neun Kategorien verliehen.

Quelle Kyodo News

Anzeige
Anzeige