Anzeige
HomeNachrichten aus Japan„Santa Run“ kehrt nach Tokyo zurück

Der „Santa Run“ ist zurück

„Santa Run“ kehrt nach Tokyo zurück

In Tokyo findet in diesem Winter erstmals seit Beginn der Pandemie wieder der beliebte „Santa Run“  statt. Eine Wohltätigkeitsveranstaltung, bei der sich die als Weihnachtsmann verkleideten Teilnehmenden entscheiden können, ob sie lieber 4,3 Kilometer joggen oder zwei Kilometer spazieren wollen.

Anzeige

Der diesjährige Santa Run findet am 3. Dezember im Komazawa Olympic Park statt. Von einem Teil des Erlöses werden Geschenke für Kinder angeschafft, die aktuell im Krankenhaus liegen müssen und auf eine medizinische Versorgung angewiesen sind. Die Geschenke werden nicht nur in Japan, sondern auch im Ausland verteilt.

Kein Kostüm zur Hand? Kein Problem!

Der Santa Run wurde 2009 in Osaka ins Leben gerufen. Gelaufen wird traditionell für den guten Zweck und immer im Weihnachtsmannanzug.

LESEN SIE AUCH:  Nasu sucht wieder Weihnachtsmänner für traditionelle Santa-Abfahrt

Wer noch kein eigenes Kostüm hat, kann sich im Rahmen der Veranstaltung direkt eines kaufen. Ein handgefertigtes Weihnachtsmannkostüm kostet zwischen 1.100 und 3.300 Yen (zwischen 7,56 und 22,70 Euro).

Mitmachen lohnt sich

Anzeige

Nach dem eigentlichen Lauf findet direkt vor Ort noch eine Afterparty statt. Auch einige japanische Berühmtheiten werden mit von der Partie sein.

Auf dem Programm stehen Live-Gespräche und weitere Auftritte, an denen auch die Singer-Songwriterin und Santa-Run-Botschafterin Maki Ohguro teilnehmen wird.

Rund um den Park werden zudem Stände mit lustigen Aktivitäten zu finden sein. Es wird also einiges geboten.

Tickets für das besondere Event können bereits im Voraus über die offizielle Website der Veranstaltung erworben werden.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neuste Artikel