Anzeige
HomeNachrichten aus JapanSeelöwenbaby im Zoo von Osaka wieder aufgetaucht

Mehrere Tage war das Tier verschwunden

Seelöwenbaby im Zoo von Osaka wieder aufgetaucht

Ab und zu passen Zoowärter nicht richtig auf und es kann passieren, dass Tiere Unsinn treiben. So verschwand letzte Woche ein Seelöwenbaby aus einem Zoo. Nun tauchte es glücklicherweise wieder in seinem Zuhause in Osaka auf.

Anzeige

Letzten Donnerstag verschwand die kalifornische Seelöwin aus dem Tennoji Zoo in Osaka. Das gerade Mal drei Monate alte Tier war einfach aus seinem Gehege verschwunden. Der Zoo ging davon aus, dass das Seelöwenbaby durch einen Abfluss, der offen war, aus dem Seelöwenbecken flüchtete.

Seelöwin geht es wohl gut

Am Dienstag fanden die Pfleger das Tier nun wieder, was gar nicht so weit gekommen war. Einen Tag zuvor hörten sie ein Bellen in der Nähe des Geländes. In einem Abflussrohr in der Nähe des Schwimmbeckens fanden sie dann tatsächlich das Seelöwenbaby. Vermutlich saß es da bereits seit seiner Flucht vor einigen Tagen.

LESEN SIE AUCH:  Nashorn tötet Pfleger im Zoo von Tokyo

Die Mitarbeiter, die das Tier fanden, freuten sich ihn endlich gefunden zu haben. Sie hatten schon Sorge, dass ihm was passiert war und waren erleichtert, dass die Seelöwin noch am Leben war. Die Pfleger bestätigten, dass es dem Seelöwenbaby so weit gut geht. Trotzdem machen sie einen Gesundheitscheck, um ganz sicherzugehen.

Anzeige

NHK

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neuste Artikel