Anzeige
HomeNachrichten aus JapanSeibu Railway startet seine erste komplett solarbetriebene Zuglinie

Strom wird teilweise selbst produziert

Seibu Railway startet seine erste komplett solarbetriebene Zuglinie

Unternehmen in Japan versuchen immer umweltfreundlicher zu werden. Auch der Bahnbetreiber Seibu Railway will grüner werden und startete nun seine erste Zuglinie, die ganz umweltfreundlich ausschließlich Solarenergie verwendet.

Anzeige

Am 1. April feierte der erste umweltfreundliche Zug unter dem Projekt Lions Green Up! auf der Yamaguchi-Linie in der Präfektur Saitama sein Debüt. Die insgesamt 2,8 Kilometer lange Strecke wird komplett mit Strom versorgt, der ausschließlich aus Solarparks stammt. Seibu betreibt dabei seinen eigenen Solarpark in der Präfektur Kanagawa. Zusätzlichen Strom erhalten sie noch von anderen Anlagen, um einen problemlosen Betrieb zu garantieren.

Solarstrom senkt Emissionen der Züge auf null

Die sogenannten Leo Liner sind dank des Projekts so gut wie emissionsfrei. Zuvor hat die Strecke laut dem Betreiber einen jährlichen Kohlendioxidausstoß von etwa 300 Tonnen gehabt. Das lag weniger an den Zügen selbst, sondern an der Quelle des verwendeten Stroms.

LESEN SIE AUCH:  Zug in Tokyo feiert das 50-jährige Jubiläum von Doraemon

Seibu Railway will mit dem Projekt zu den Bemühungen für eine kohlenstofffreie Region beitragen. Japan hat Unternehmen landesweit dazu aufgerufen, Maßnahmen für einen möglichst umweltfreundlichen Betrieb zu ergreifen, damit sie bis 2050 emissionsfrei werden können.

Honda Naoshi von Seibu Railway erklärte Reportern, dass sie darüber nachdachten, wie sie zur Reduzierung von Kohlendioxid beitragen können, da Züge eine große Menge an Strom benötigen, der jedoch dreckig produziert wird. Sie kamen auf die Idee mit den Solaranlagen und dem neuen Projekt. Ob sie es weiter ausweiten wollen, wurde noch nicht bestätigt.

Andere Bahnbetreiber setzen auch vermehrt auf grünen Strom

Anzeige

Naoshi hofft, dass sie nicht nur etwas Gutes für die Umwelt tun, sondern dass sie auch bei ihren Kunden das Umweltbewusstsein stärken können. Keine einfache Angelegenheit, da zurzeit die Passagierzahlen bei Zügen in Japan aufgrund der Pandemie stark zurückgegangen sind.

Mit ihren Bemühungen steht Seibu Railway jedoch nicht alleine da. Auch andere Zugbetreiber versuchen grüner zu werden und auf erneuerbare Energien zu setzen. So verwendet Tokyu Railways bereits umweltfreundlichen Strom für seine Strecken in Tokyo.

Anzeige
Anzeige