Anzeige
HomeNachrichten aus JapanSelbstisolierung verschlimmert in Japan Alkoholprobleme

Mehr Menschen suchen Unterstützung bei Hilfsgruppen

Selbstisolierung verschlimmert in Japan Alkoholprobleme

Nach wie vor ruft die Regierung in Japan dazu auf zu Hause zu bleiben, um das Ansteckungsrisiko mit Covid-19 zu reduzieren. Die Selbstisolierung sorgt allerdings dafür, dass sich die persönlichen Probleme von einigen Menschen verschlimmern. Unter anderem nehmen die Alkoholprobleme zu und es wird versucht auch aus der Ferne zu helfen.

Anzeige

Die Gruppe Oneness Group hilft Menschen dabei ihre Alkoholabhängigkeit zu besiegen. In den letzten Wochen verzeichneten sie nach eigenen Angaben einen massiven Anstieg an Anfragen. Im April verzeichneten sie 58 Anfragen, was doppelt soviel wie in einem normalen Monat ist.

Notfallseminare sollen helfen

Viele Anfragen haben dabei einen direkten Bezug zu der aktuellen Lage. Einige schreiben, dass sie zu Hause nun mehr trinken und nichts zu tun haben. Aber auch Familienmitglieder wenden sich an die Gruppe, unter anderem Frauen, die von ihren Männern berichten, die nach dem Konsum von Alkohol gewalttätig werden. Co-Präsident der Gruppe Miyake Takayuki erklärt, dass auch Süchtige sie benachrichtigen, weil sie wieder mit dem Trinken anfangen haben und sich keine Hilfe suchen.

LESEN SIE AUCH:  Selbstmordrate in Japan steigt durch die Pandemie

Aufgrund der Lage beschloss Oneness Group nun online Notfallseminare für Alkoholiker und ihre Familien anzubieten. Neben dem Ausnahmezustand steht nämlich die Ferienwoche, die sogenannte Golden Week vor der Tür. Diese Zeit könnte Alkoholproblem noch verschlimmern, weswegen Hilfe dringend notwendig ist.

Keine Angst vor Hilfe haben

Die erste Sitzung fand bereits am Samstag statt und erklärte, dass Alkoholiker nur über das Verlangen von Alkohol und ihre körperlichen Beschwerden nachdenken. Familienmitglieder neigen deswegen dazu frustriert, ängstlich und isoliert von der Gesellschaft zu sein.

Anzeige

Alkoholiker und Familien sollen sich deswegen schnell Hilfe holen, bevor ihre Probleme sie überrumpeln. Takayuki selbst hofft, dass sie mit den Online-Seminaren und dem weiteren Angebot den Menschen so gut helfen wie es geht.

NHK

Anzeige
Anzeige