Stats

Anzeige
Home News Selbstmordrate in Japan fällt 2019 zum zehnten Mal in Folge

Selbstmordrate in Japan fällt 2019 zum zehnten Mal in Folge

Das erste Mal fällt die Zahl der Selbstmorde unter 20.000

Die Zahl der Selbstmorde in Japan fiel 2019 gegenüber dem Vorjahr um 4,2 Prozent auf ein Rekordtief von 19.959, zum zehnten Mal in Folge, so die Daten der Polizei am Freitag.

Es ist das erste Mal, dass die vorläufige Zahl unter 20.000 gefallen ist, seit die nationale Polizeibehörde 1978 mit der Datenerhebung begann. Aber die Zahl könnte später wieder steigen, wenn die Daten im März revidiert werden.

Gesellschaft ohne Selbstmorde

Die Zahl der Selbstmorde pro 100.000 Personen ist auf 15,8 gesunken, das sind 0,7 weniger als 2018. Die Regierung strebt an, die Rate bis 2025 auf 13,0 zu senken, ein ähnliches Niveau wie in den Vereinigten Staaten und Deutschland.

Mehr zum Thema: 
Ältere japanische Betrugsopfer erwägen immer öfter Selbstmord

„Wir müssen uns der Realität stellen, dass sich bis zu 20.000 Menschen ihr kostbares Leben genommen haben“, sagte der Minister für Gesundheit, Arbeit und Wohlfahrt, Katsunobu Kato, auf einer Pressekonferenz. „Um eine Gesellschaft zu verwirklichen, in der niemand zum Selbstmord gezwungen wird, werden wir ständig Gegenmaßnahmen fördern.“

Kyodo

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren:

Rolling Sushi - der Japan-Podcast

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here