Stats

Anzeige
Home News Senior aus Tokyo klaut über 100 Fahrradsattel aus Rache

Etwa ein Jahr dauerte die Diebstahlserie

Senior aus Tokyo klaut über 100 Fahrradsattel aus Rache

Diebe bestehlen meistens andere Personen nur aus reinem Profit. Einige Verbrecher haben jedoch andere Motivationen, die manchmal etwas skurril ausfallen. So war es ebenfalls der Fall bei einem älteren Herren aus Tokyo. Der klaute nämlich zahlreiche Fahrtsattel aus Rache.

Bei dem Täter handelt es sich um den 61-jährigen Akio Hatori aus dem Ota-Bezirk in Tokyo. Seit letztem Herbst stahl er in der Gegend 159 Fahrradsattel von Fahrrädern in der Öffentlichkeit. Er wollte die Sitze jedoch nicht verkaufen. Stattdessen handelte es sich um einen Rachefeldzug.

Diebstahl wird aufgezeichnet

Letzten Sommer stahl ein Unbekannter seinen Sattel von seinem Fahrrad. Er war darüber so unglaublich wütend, dass er bei anderen Menschen ebenfalls den Sattel mopste, damit sie denselben Frust verspüren. Nun ist jedoch sein Feldzug gegen das Objekt zu Ende. Die Polizei nahm Hatori bereits am 29. August im Ota-Bezirk fest, nachdem er bei seiner Tat erwischt wurde.

LESEN SIE AUCH:  Japaner gibt Diebstahl von Gas zu

Eine Sicherheitskamera hatte ihn dabei gefilmt, wie er einen Sattel abschraubte und in seinen Fahrradkorb packte. Den Beamten fiel dabei auf, dass noch mehr Sitze in seinem Besitz waren. Bei einer Hausdurchsuchung fanden sie dann anschließend die 159 gestohlenen Exemplare in verschiedenen Farben.

Was genau nun mit den Sitzen passiert, ist nicht klar, da sie sich sicher nicht so einfach an die Besitzer zurückgeben lassen. Was Hatori für eine Strafe droht, ist ebenfalls nicht sicher. Viel erstaunlicher ist jedoch, dass er so lange nicht erwischt wurde.

Kyodo

Anzeige
Anzeige