Anzeige
HomeNachrichten aus JapanSeven-Eleven schließt sich dem Trend vegetarischer Ernährung an

Kein Tier, aber auch nicht zum Abnehmen geeignet

Seven-Eleven schließt sich dem Trend vegetarischer Ernährung an

Der Trend hin zur vegetarischen oder veganen Ernährung ist durch die Pandemie in Japan deutlich gestiegen und immer mehr Unternehmen nehmen Fleischersatz in ihr Portfolio mit auf.

Anzeige

Nun hat Seven-Eleven Japan Co. eine Produktreihe vorgestellt, die aus acht Artikeln besteht, die mit Sojabohnen als Fleischersatz hergestellt worden sind.

Immer mehr Menschen in Japan steigen auf vegetarische Ernährung um

Da die Pandemie dazu geführt hat, dass die Menschen in Japan mehr auf ihre Gesundheit achten und immer mehr vegetarische oder vegane Lebensmittel gekauft werden, verspricht sich die Convenience-Store-Kette so auch einen Betrag zur Gesundheit und für das Umweltbewusstsein der Menschen beizutragen.

Allerdings weist Seven-Eleven darauf hin, dass diese Produkte nicht zwangsläufig beim Abnehmen helfen werden, nur dass sie gut schmecken.

LESEN SIE AUCH:  Immer mehr Firmen in Japan setzen auf Fleischersatz

Japans führende Convenience-Store-Kette erwartet, dass die Nachfrage nach Produkten, die Sojabohnen als Hauptzutat verwenden, mit dem zunehmenden Interesse der Menschen an Gesundheits- und Umweltschutz weiter steigen wird.

Anzeige

Zu den Neuheiten, die in den Seven-Eleven-Geschäften phasenweise in die Regale kommen werden, gehören eine Loco-Moco-Schale mit einem Hamburger-Steak aus Sojabohnen sowie zwei Arten von Burgern in verschiedenen Geschmacksrichtungen.

Dazu gehört auch ein Hot Dog, bei dem das Fleisch in der Wurst durch Sojabohnen ersetzt wird. Ein „Tantan“-Ramen und eine Reiskugel verwenden nach Angaben von Unternehmensvertretern Hackfleisch-ähnliche Sojapaste.

Seven-Eleven richtet sich damit an jüngere Generationen, die sich große Sorgen um die Umwelt machen.

Sojabohnen sind im umweltfreundlicher als die Aufzucht von Rindern und Schweinen, die große Mengen an Nahrung und Wasser benötigen.

Hamburgersteak
Bild: Seven-Eleven

Ein Jahr Entwicklung

Anzeige

Viele Unternehmen springen in Japan auf den Trend auf und bieten vegetarische oder vegane Produkte an. Das führt dazu, dass immer besser schmeckende Produkte auf den Markt kommen, eine der größten Chancen von Soja als Fleischalternative.

Der fade Geschmack von Fleischersatz auf Sojabasis hatte bisher oft dazu geführt, dass Kunden ein Produkt nicht mehr kauften.

Seven-Eleven hat daher ein ganzes Jahr an seinen neuen Produkten entwickelt, um sie geschmackvoller zu machen und das Gefühl zu vermitteln, dass echtes Fleisch gegessen wird.

Anzeige
Anzeige