Anzeige
HomeNachrichten aus JapanShinkansen nach Unfall gestoppt

Shinkansen nach Unfall gestoppt

Die japanische Polizei hat mitgeteilt, dass am Freitagnachmittag die Shinkansen-Verbindung zwischen Tokyo und Fukuoka nach einem Unfall mit Personenschaden mehrere Stunden gestört war.

Anzeige

Laut der Polizei betrat eine Person an einem Bahnhof im Westen Japans die Gleise und wurde dort von einem fahrenden Zug getroffen. Anschließend mussten auf der gesamten Shinkansen-Linie alle Fahrten eingestellt werden, da die Bahnbetreiber und die Polizei das Gelände untersuchten.

Die Dienste mussten für etwa drei Stunden gestoppt werden, doch die Verzögerungen haben sich noch weitere Stunden hingezogen. Wer die Person war und ob es sich bei dem Opfer um einen Selbstmörder handelte, hat die Polizei bisher nicht bekannt gegeben.

Auch die Möglichkeit für einen Unfall wurde weder bestätigt, noch dementiert. Erst vor kurzem starb ein Chinese, nachdem er von einem einfahrenden Zug getroffen wurde. Der Mann wollte ein Spielzeug von den Gleisen holen, das er seinem Enkelkind schenken wollte.

Quelle: NHK

Anzeige
Anzeige