Anzeige
HomeNachrichten aus JapanSiebte Infektionswelle bremst die Reiselust in Japan nicht

Langes Wochenende zog viele Menschen an die Strände

Siebte Infektionswelle bremst die Reiselust in Japan nicht

Japan erlebt im Moment die siebte Infektionswelle, die aber die Reiselust der Japaner am langen Wochenende nicht gebremst hat.

Anzeige

Viele Menschen strömten am 17. Juli an die Strände der Präfektur Kanagawa, trotz der Tatsache, dass Japan einen neuen Rekord bei den Neuinfektionen verzeichnete.

Restaurants und Souvenirläden überlaufen

Auch in den Restaurants und Souvenirläden entlang der Komachi-Straße, die sich vor dem Bahnhof Kamakura erstreckt, herrschte reger Betrieb. Die Tische waren voll besetzt, und vor den Geschäften bildeten sich Schlangen zum Take-out. In Kamakura wurde der Stand zum ersten Mal seit drei Jahren wieder geöffnet.

LESEN SIE AUCH:  Japan bereitet 4. Impfung für medizinisches Personal vor

Ein 65-jähriger Strandhausbesitzer im Strandgebiet von Yuigahama begrüßte zum ersten Mal seit Beginn der Pandemie wieder Kunden. „In den letzten beiden Jahren gab es keine Einnahmen, also würde ich gerne von hier aus wieder ins Geschäft kommen. Allein der Anblick der belebten Menschenmenge macht mich schon glücklich“, so der Mann.

Anzeige

Als Vorsichtsmaßnahme wurden die Tische in dem Strandhaus weiter auseinandergezogen und die Zahl der Gäste auf der Holzterrasse begrenzt.

Tourismusbranche besorgt über die siebte Infektionswelle

Die Tourismusbranche in Japan setzt große Hoffnungen in den Sommer, denn nach zwei Jahren soll die Saison wieder zur Normalität werden und endlich wieder Geld in die leeren Kassen fließen.

Durch die neue Infektionswelle herrscht indessen allerdings die Sorge, dass bald wieder Maßnahmen ergriffen werden und das Sommergeschäft somit ins Wasser fällt.

Die japanische Regierung versucht im Moment zu beschwichtigen und kündigte an, erst einmal keine Maßnahmen ergreifen zu wollen, auch nicht für Touristen aus dem Ausland.

Während die Touristenorte große Hoffnungen hegen, äußerten sich viele Menschen allerdings besorgt über die siebte Welle.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neuste Artikel