Stats

Anzeige
Home News Singles suchen ihr Glück in Japan vermehrt bei Online-Partys

Singles stellen sich bei ihrer Partnersuche auf die Pandemie ein

Singles suchen ihr Glück in Japan vermehrt bei Online-Partys

In Japan sind Single-Partys ein beliebter Weg, um seinen Partner zu finden. Da die Pandemie allerdings solche Partys nicht zulässt, suchen Singles vermehrt bei Online-Partys ihr Glück.

Die LMO Corp. veranstaltete im Januar eine dieser Partys, an der knapp 20 Personen teilnahmen. Im April waren es bereits 400 Menschen.

Virtuelle Partnersuche in Zeiten der Pandemie

„Nach dem Ausbruch des Virus wollten wir eine für März geplante Single-Party absagen, aber plötzlich kam mir der Gedanke, die Party in einem virtuellen Format zu halten“, sagte LMO-Präsident Kota Takada. Das Unternehmen organisiert seit dem 1. April täglich Online-Partys. Die Partys richten sich nach dem Wohnort der Teilnehmer und ihren Altersgruppen.

Mehr zum Thema:
Künstliche Intelligenz spielt immer wichtigere Rolle bei der Partnersuche in Japan

„Die Online-Partys unterscheiden sich nicht von üblichen persönlichen Partys, außer dass die Teilnehmer andere Personen durch ihre Bildschirme sehen“, sagte Takada. „Ich glaube, die Leute finden sie praktisch und entspannend, weil sie nicht zum Veranstaltungsort gehen müssen.“ Die einstündigen Online-Partys von LMO, an denen meist acht Männer und acht Frauen teilnehmen, beginnen normalerweise mit einem Gruppengespräch, in dem sich die Mitglieder vorstellen, bevor sie zu einem persönlichen Gespräch wechseln.

Männer zahlen einen monatlichen Mitgliedsbeitrag von 3.000 Yen, während Frauen kostenlos teilnehmen können. Teilnehmer müssen vorab Ausweispapiere einreichen, um ihre Identität zu bestätigen. „Wir machen gerade eine schwere Zeit durch und haben Bedenken, die Leute direkt zu treffen. Ich bin dankbar, dass Matchmaking-Agenturen diese Art von Service anbieten“, sagte eine 29-jährige Frau aus der Präfektur Miyagi nach ihrer Teilnahme an einer virtuelle LMO-Party Ende April.

In Japan, einem Land, in dem die Bevölkerung größtenteils aus Älteren besteht und schrumpft, florieren Matchmaking-Dienstleistungen. Die Gesamtfruchtbarkeitsrate, die durchschnittliche Anzahl der von einer Frau geborenen Kinder, liegt seit 2012 bei 1,4. Während Teilnehmer bei herkömmlichen Single-Partys normalerweise Fotos anderer Teilnehmer im Voraus anschauen, können solche Fotos manchmal Menschen in einem übermäßig schmeichelhaften Licht zeigen.

Online-Partys haben einige Vorteile

Laut Takada gibt es einige Vorteile bei virtuellen Single-Partys. „Nehmen wir an, einige Teilnehmer haben gemeinsame Interessen wie das Kochen oder die Betreuung von Katzen. Sie können sich einfach und schnell ihre Hausmannskost oder Hauskatzen zeigen.“ Takada sagt voraus, dass es nach dem Ende der Pandemie auch weiterhin einen Bedarf an Online-Matchmaking-Partys geben wird. Veranstaltungen für Menschen, die im Ausland arbeiten, gehören zu seinen nächsten Ideen.

„Selbst inmitten dieses Unglücks mit dem Coronavirus hoffe ich, dass Singles, die einen Partner suchen, ihre Suche nicht einstellen und diese Situation stattdessen in einen Schritt in Richtung einer glücklichen Ehe verwandeln“, so Takada.

Kyoto

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige