Stats

Anzeige
Home News Soziales & Leben Anträge auf Sozialhilfe sind in Japan deutlich gestiegen

Starker anstiegt seit September

Anträge auf Sozialhilfe sind in Japan deutlich gestiegen

Die Anträge auf Sozialhilfe sind in Japan in den letzten fünf Monaten deutlich angestiegen, was die wirtschaftlichen Probleme der Menschen, die von der Pandemie ausgelöst werden, widerspiegelt.

Ein Sprecher des Ministeriums für Gesundheit, Arbeit und Soziales sagte dazu: „Mehr Menschen nehmen Sozialhilfe in Anspruch, da ihre Ersparnisse aufgrund der anhaltend schlechten Beschäftigungssituation, die durch die Gesundheitskrise verursacht wurde, aufgebraucht sind.“

Starker Anstieg der Anträge im Januar

Im Januar, als in Japan zum zweiten Mal der Ausnahmezustand wegen des Coronavirus ausgerufen wurde, gab es laut Daten des Ministeriums 20.061 Anträge auf Sozialhilfe.

Die Zahl im Januar stellt einen Anstieg von 7,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahr dar und markiert den fünften Monat in Folge, in dem ein Anstieg gegenüber dem Vorjahresmonat zu verzeichnen war.

LESEN SIE AUCH:  Kontrollen bei Verwandten halten in Japan viele Menschen davon ab Sozialhilfe zu beantragen

Die Anmeldungen im Januar markierten den höchsten Stand seit September. Zum ersten Mal seit April letzten Jahres, als die japanische Regierung den ersten Ausnahmezustand ausrief, überstieg die Zahl 20.000.

Was die Monate unter der Pandemie betrifft, so war der Anstieg im Jahresvergleich im April 2020 mit 24,9 Prozent am größten, gefolgt vom März 2020 mit 7,4 Prozent und dem Januar mit 7,2 Prozent.

Ministerium ruft Menschen dazu auf Sozialhilfe zu beantragen

Das Ministerium für Gesundheit, Arbeit und Soziales hat die Aufforderung an die wachsende Zahl von Menschen in finanziellen Schwierigkeiten verstärkt, Sozialhilfe zu beantragen und sich dabei auf ihre Anspruchsberechtigung zu berufen, um das soziale Stigma gegen öffentliche Hilfe zu verbannen.

Im Januar begannen 16.072 Haushalte in ganz Japan, Sozialhilfe zu beziehen, was einem Anstieg von 8,2 Prozent gegenüber dem gleichen Monat im Jahr 2020 entspricht.

Anzeige
Anzeige

Weitere Themen