Anzeige
HomeNachrichten aus JapanSoziales & LebenJapanische Studie belegt, online aktive Senioren haben mehr Spaß am Leben

Die Regierung ließ die Studie durchführen, um mehr über das Leben älterer Menschen zu erfahren

Japanische Studie belegt, online aktive Senioren haben mehr Spaß am Leben

Das Internet hat das Leben vieler Menschen sehr bereichert. Vor allem junge Leute profitieren von den vielen Möglichkeiten, die die digitale Welt bietet, dachte man bisher. Eine Studie der japanischen Regierung legt aber nahe, dass auch Senioren durchaus die Vorteile des Internets zu schätzen wissen.

Anzeige

Einmal im Jahr gibt die japanische Regierung einen Bericht zur Situation der alternden Gesellschaft heraus. Für die diesjährige Ausgabe wurden 2.000 Männer und Frauen über 65 Jahre über ihre allgemeine Lebenssituation befragt. Dabei wurde auch auf das Internet und die Nutzung sozialer Netzwerke eingegangen. Die Menschen wurden gefragt, ob sie dort aktiv sind und inwieweit dies ihr Leben bereichert hätte.

Mehr Senioren sollen die Vorteile des Internets erkennen

Aus den Antworten ging hervor, dass dreimal mehr ältere Menschen, die online aktiv sind, das Gefühl hatten, mehr Sinn in ihrem Leben zu sehen, als es bei älteren Leuten ohne Internetzugang der Fall war. Deswegen sei es weiterhin wichtig, die digitale Kluft zwischen dem Internet und Senioren zu beseitigen. Viele jüngere Japaner waren von diesem Ergebnis ehrlich überrascht, unterstützen die Idee aber, auch mehr älteren Menschen das Internet zugänglich zu machen.

LESEN SIE AUCH:  Japan erhält erstes professionelles E-Sport-Team mit Senioren

Einige merkten aber auch, dass Senioren mit einigen Gefahren, die die digitale Welt mit sich bringt, gegebenenfalls überfordert sein könnten. Viele befürworten den großen Informationspool, den das Internet darstellt. Gleichzeitig hilft das Internet den Menschen, den Anschluss an die Gesellschaft nicht zu verlieren. Ob das Internet die Lebensqualität der Menschen aber wirklich steigert, wird ebenfalls diskutiert. Denn ältere Menschen, die vielseitig interessiert sind, können sich eher für Neuerungen wie das Internet begeistern als solche, die ein eher ruhiges Leben vorziehen.

Blockaden sollen abgebaut werden

Die Nutzung von Diensten wie Online-Shopping oder E-Mail-Programmen wird außerdem immer leichter. So können auch Senioren diese Dinge einfach erlernen, sofern sie sich ein wenig dafür interessieren. Gleichzeitig gibt es immer mehr Senioren in Japan, die sich mit neuer Technologie auskennen und damit nicht nur ihre Landsleute begeistern. Ältere YouTuber wie der Japaner Harumichi Shibasaki haben die Welt im Sturm erobert und überzeugen mit ihrer Lebensfreude.

Anzeige

Die japanische Regierung kündigte an, weitere Maßnahmen zu ergreifen, um mehr Senioren für die digitale Welt zu begeistern. Die Angebote sollen helfen, Ressentiments abzubauen und die Menschen von einer aktiven Nutzung zu überzeugen. Während es in einigen Regionen bereits sehr erfolgreiche Programme gibt, sollen diese landesweit ausgebaut werden.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Inhalt laden

Anzeige
Anzeige