Anzeige
HomeNachrichten aus JapanSoziales & LebenJapanischer Radiosender und Forscher unterhalten Schüler während ihrer Pausen

Lehrreiche Videos sollen die Zeit vertreiben

Japanischer Radiosender und Forscher unterhalten Schüler während ihrer Pausen

In vielen japanischen Schulen wird aktuell das Mittagessen in aller Stille eingenommen. Die Maßnahme ist im Kampf gegen die Corona-Pandemie erforderlich. In der Stadt Kashima (Präfektur Ibaraki) haben jetzt ein lokaler Radiosender und ein Forscher gemeinsam ein Lehrvideo über den Weltraum aufgenommen, das genauso lang ist, wie die Mittagspause an der regionalen Schule. Während die Schüler essen, können sie sich den Clip ansehen.

Anzeige

Am 24. Januar wurde der Film das erste Mal in der Hachigata-Grundschule in Kashima während der Mittagspause gezeigt. Für das Video sind der Radiosender FM Kashima und der 51-jährige Tetsuharu Fuse, ein leitender Forscher am Kashima Space Technology Center, verantwortlich. Der Radiosender war nicht einverstanden damit, dass die Schüler schweigend ihr Essen einnehmen müssen. Während der Mittagspause ist es den Kindern nicht erlaubt, mit ihren Freunden zu sprechen oder ihren Platz zu verlassen.

Schüler müssen Essen still einnehmen

Deswegen trat der Sender an den Wissenschaftler heran. Fuse führt seit über 10 Jahren wissenschaftliche Experimente durch und hält immer wieder Vorträge über Astronomie an Kindergärten und anderen städtischen Einrichtungen für Kinder. Der Forscher ist der Meinung, dass es für die Bildung wichtig ist, das Interesse der Kinder schon in jüngsten Jahren zu wecken. In der Region gibt es allerdings keine Einrichtung für Naturwissenschaften, die sich in dieser Hinsicht engagiert.

LESEN SIE AUCH:  Corona-Infektionen in Kindergärten und Schulen sorgen in Japan zunehmend für Probleme

Bereits in der Vergangenheit arbeitete FM Kashima mit Fuse bei anderen Veranstaltungen zusammen, weitere waren auch schon geplant. Diese mussten aber wegen der fortschreitenden Pandemie abgesagt werden. Im Frühjahr 2021 stellte der Sender ein eigenes Video-Team zusammen und kam auf die Idee, für die stillen Pausen Videos zu produzieren, in denen Fuse bestimmte Details genauer erklären kann.

Weitere Projekte in Planung

Der erste Film beschäftigt sich unter anderem mit der Rolle von Parabolantennen beim Empfangen von kleinsten Radiowellen aus dem Weltraum. Die Schüler, die wegen der stillen Pausen ebenfalls sehr traurig waren, weil sie immer als sehr langweilig empfunden wurden, haben großen Spaß an den lehrreichen Videoclips. Mittlerweile gibt es viele Vorschläge aus der Schülerschaft für weitere Filme.

Anzeige

Ein zweites Video zum Thema Schwerelosigkeit ist bereits fertig und soll ab Februar auch in anderen Einrichtungen neben der Hachigata-Grundschule angeboten werden. Fuse selbst hofft, dass durch seine Clips die Kinder lernen, dass es in Kashima eine Weltraumforschungseinrichtung und so vielleicht auch ihre Neugier für das Universum geweckt wird. FM Kashima möchte durch sein Projekt die Träume der Kinder unterstützen, indem ihnen lokale Unternehmen bekannt gemacht werden. Später sollen auch lokale Handwerke und weitere Aspekte der Region eine größere Rolle spielen.

Anzeige
Anzeige